Reflexionen von Fidel »

Tage, die nicht vergessen werden dürfen

Tage, die nicht vergessen werden dürfen

Vor 48 Jahren haben Söldnertruppen im Dienste einer ausländischen Macht ihr eigenes Vaterland überfallen, wobei sie von dem Geschwader der Vereinigten Staaten, einschließlich eines Flugzeugträgers und mehreren Dutzend Jagdflugzeugen, eskortiert wurden. Dieses Datum darf nicht vergessen werden.

Reflexionen von Fidel »

Hat die OAS eine Existenzberechtigung?

Hat die OAS eine Existenzberechtigung?

Ich habe heute ganz offen über die gegen die Völker von Lateinamerika begangenen Gräueltaten gesprochen. Die karibischen Nationen waren noch nicht einmal unabhängig, als die kubanische Revolution siegte. Genau am 19. April, Abschlusstag des Gipfels von Amerika, werden 48 Jahre seit dem Sieg von Kuba in Girón (Schweinebucht) vergangen sein. Ich war vorsichtig bezüglich der OAS ? und habe kein einziges Wort gesagt, das als eine Beleidigung der antiquierten Einrichtung ausgelegt werden könnte, obwohl allen bekannt ist, was für einen großen Widerwillen sie bei uns hervorruft.

Reflexionen von Fidel »

ÜBER DIE BLOCKADE FIEL KEIN EINZIGES WORT

ÜBER DIE BLOCKADE FIEL KEIN EINZIGES WORT

Kuba hat standgehalten und wird standhalten. Es wird niemals seine Hände zum Betteln ausstrecken. Es wird mit erhobenem Kopf weiter voranschreiten und mit den lateinamerikanischen und karibischen Brudervölkern zusammenarbeiten, ob es nun Gipfel von Amerika gibt oder nicht, ob nun Obama an der Spitze der Vereinigten Staaten steht oder nicht, ob nun ein Mann oder eine Frau, ein weiß- oder schwarzhäutiger Bürger Präsident ist.

Reflexionen von Fidel »

Der unvermeidliche Sieg von Evo

Der unvermeidliche Sieg von Evo

Evo begann heute seinen vierten Tag eines rigorosen Hungerstreiks. Er sprach gestern Abend und gab heute Mittag Erklärungen ab. Seine Worte waren gelassen, überzeugend und schlagkräftig. Er bot ein ?biometrisches Wahlverzeichnis” an, welches noch besser ist, als das bis jetzt für die Wahlprozesse in seinem Land geltende, das von internationalen Einrichtungen als zuverlässig und von guter Qualität bezeichnet wurde.

Reflexionen von Fidel »

Die Revolution BolIViens und die Haltung Kubas

Die Revolution BolIViens und die Haltung Kubas

Mehrmals habe ich  daran gedacht, dass ich am nächsten Tag  nicht zu schreiben hätte und ich  einen Teil meiner Zeit  dem Lesen und Analysieren widmen  könnte, wie ich oftmals  getan habe.  Aber die wichtigen Ereignissen, die in den letzten Wochen  auf dem Gebiet der  Weltwirtschaft  und ?politik stattgefunden haben und solche Ereignisse, wie jene, die in Bolivien stattfinden, habe es mir nicht erlaubt.

Reflexionen von Fidel »

NACHRICHTEN AUS BOLIVIEN

NACHRICHTEN AUS BOLIVIEN

Präsident Evo Morales, das Coordinadora Nacional por el Cambio CONALCAM ( Landeskoordinationskomitee für die Veränderung) und der Bolivianische Gewerkschaftsverband COB haben sich  vom Regierungspalast aus in Massen-Hungerstreik erklärt, womit sie die Achtung der Verfassung und des Übergangswahlgesetzes fordern, letzteres schon Monate verzögert, um die Wahlen zu sabotieren.

Reflexionen von Fidel »

Nachrichten über Chávez und Evo

Nachrichten über Chávez und Evo

Wenn es so ist, dass die Oligarchie in Bolivien auf einen ernsthaften und soliden Führer wie Evo Morales trifft, so werden in Venezuela die Gegner der Bolivarianischen Revolution – die alle ihre Hoffnungen in den Schlag gelegt hatten, den die Weltwirtschaftskrise diesem Lande zufügen würde ? verstehen, dass der Kampf von Chávez für den Sozialismus in der Lage ist, jedes Hindernis zu überwinden.

Reflexionen von Fidel »

Die Widersprüche in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten

Die Widersprüche in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten

Auch wenn er diese genannten Widersprüche in sich vereint, hat der schwarze Präsident, mit einer eisernen Gesundheit, wie eine Arbeitsmaschine und mit regem Geist, seinen ersten Auslandsbesuch mit unbestreitbaren politischen Ergebnissen vollendet.
Er ähnelt seinem Vorgänger absolut nicht.

Reflexionen von Fidel »

TREFFEN MIT BARBARA LEE UND ANDEREN MITGLIEDERN DES BLACK CAUCUS

TREFFEN MIT BARBARA LEE UND ANDEREN MITGLIEDERN DES BLACK CAUCUS

Der langwierige Kampf um die Gleichheit und die soziale Gerechtigkeit wurde vom Leben und Beispiel Martin Luther Kings erleuchtet, dessen Ideengut und Werk heute Millionen Menschen auf der Welt fesselt und das ist es, was nach meinem Dafürhalten die Tatsache begründet, dass in einem Augenblick tiefer Krise ein schwarzer Bürger das Präsidentenamt der Vereinigten Staaten erreichte.

Reflexionen von Fidel »

DIE 7 KONGRESSABGEORDNETEN, DIE UNS BESUCHEN

DIE 7 KONGRESSABGEORDNETEN,  DIE UNS BESUCHEN

Als die Ausübung von Druck und antikubanische Aktionen der Bush-Regierung gegen Reisen und die Anwesenheit in Kuba von Personen unter Jurisdiktion der Vereinigten Staaten heftiger wurden, haben  die Parlamentarier der CBC sich an Staatssekretär Colin Powell gerichtet und die Genehmigung erreicht, die es den jungen US-Amerikanern ermöglichte, gesetzlich anerkannt ihr Medizinstudium in Kuba fortsetzen zu können, das sie schon begonnen hatten.