News »

Erster Flug im direkten Postverkehr Kuba-USA

bultos de EEUU a CubaKuba und die Vereinigten Staaten haben mit dem ersten von Miami kommenden Flugzeug, das gestern auf dem internationalen Flughafen José Martí in Havanna landete, den direkten Postdienst wiederaufgenommen.

Kurz nach zehn Uhr vormittags kam die Maschine der IBC Airways mit der ersten Postladung auf dem Terminal der Aerovaradero an und wurde von einer Delegation, die vom Präsidenten der Unternehmensgruppe Correos de Cuba angeführt wurde und aus Beamten des Instituts der Zivilen Luftfahrt, des Außenministeriums und der Zollbehörde Kubas bestand, empfangen.

Der Inspekteur für Postsicherheit des US-Postservices, Carlos Rodríguez, überreichte dem Präsidenten des kubanischen Postunternehmens symbolisch den Brief, mit dem der Austausch zwischen beiden Ländern wiederaufgenommen wurde und ein Muster des Poststempels, der anlässlich dieses Ereignisses entworfen wurde, in dem es heißt: „Wir machen Geschichte“.

Die Vizepräsidentin des kubanischen Postunternehmens, Zoraya Bravo Fuentes, sagte, dass die Flüge ab 25. März von Miami ausgehend drei Mal pro Woche – montags, mittwochs und freitags – durchgeführt würden.

Bravo hob hervor, dass mit der Wiederaufnahme des Dienstes die Postwege verkürzt, eine Regelmäßigkeit hergestellt werde und man, dank der Vereinbarung zwischen beiden Ländern, die diesem Punkt besondere Beachtung schenkt, an Sicherheit gewonnen habe. Damals, im Jahr 1968, wurden nämlich die Postsendungen eingestellt, nachdem in einer von New York kommenden Sendung eine Bombe explodiert war.

Zoraya Bravo sagte, dass in Havanna ein weiterer Ort eingerichtet werde, der nur dazu diene, den Postservice mit den Vereinigten Staaten zu bearbeiten. Er verfüge über moderne Technologie und ermögliche die Bearbeitung von 5 Tonnen Post innerhalb von 12 Stunden.

Die Wiederaufnahme des direkten Postdienstes erhöht die Schnelligkeit der Übergabe, denn zuvor mussten die Sendungen über ein Drittland gehen, vermindert die Kosten und ermöglicht den Kubanern zu einem festgelegten Tarif Briefe und Sendungen bis zu 10kg zu verschicken.

Nach mehr als sechsjährigen Verhandlungen kamen am 10. Dezember vergangenen Jahres Kuba und die Vereinigten Staaten überein, mittels eines Pilotplans für den Posttransport, die Postdienste wieder aufzunehmen.

Kuba und die USA haben die Vereinbarung des Universellen Postdienstes unterzeichnet, die sie dazu verpflichtet, allen Bürgern Postdienste von Qualität und zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

Nachdem technische, operative und Sicherheitsdetails koordiniert waren, wurde das Unternehmen IBC Airways mit dem Tranport der Post beauftragt.

Der erste Flug nimmt den den dirketen Postaustausch zwischen den beiden Ländern wieder auf, lässt jahrzehntelanges Misstrauen hinter sich und bekundet den Willen, auf dem Weg zu zu einer anderen Beziehung voranzukommen.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*