News »

Lateinamerikaner widmen Fidel ihren Aufenthalt in Kuba

Fidel entre nosotros

Der 90. Geburtstag des Revolutionsführers stellt dieses Mal einer der wichtigsten Beweggründe für die Lateinamerikanische und Karibische Solidaritätsbrigade mit Kuba dar, die gestern im Internationalen Camp Julio Antonio Mella in Caimito eintraf. Einige der 16 Delegationen, aus denen die Brigade besteht, darunter Mexiko und Ecuador übergaben ein Dokument, in dem die Unterstützung für das kubanische Volk zum Ausdruck kommt, das die Fähigkeit bewiesen hat, der Wirtschafts,- Handels- und Finanzblockade zu widerstehen, die die Regierung der USA seit so vielen Jahren aufrecht erhält.

News »

August – ein Gefahrenmonat

agosto ciclon

Traditionell registriert man im August ein verstärktes Auftreten zyklonischer Organismen in der tropischen Zone des Atlantiks einschließlich des Golfs von Mexiko und der Karibischen See, vor allem in der zweiten Monatshälfte, die zusammen mit der ersten Septemberhälfte die Phase ist, die die lebhafteste Aktivität der Saison aufweist. Dies wird auch deutlich, wenn man den Rekord von Wirbelstürmen mit Namen pro Monat betrachtet (acht an der Zahl), den sich der September 2002 und der August 2004 teilen.

News »

Demonstration in Brasilien für Rousseff

Dilma Ruseauff

Viele Tausend Menschen marschierten durch 30 Städte Brasiliens und andere Orte im Ausland, um gegen die interimsmäßige Putschregierung Michel Temers und für die des Amtes enthobene Präsidentin Dilma Rousseff zu demonstrieren. Über 60.000 Menschen haben in den Straßen Sao Paulos demonstriert. Zu dem Protestmarsch aufgerufen hatte die Volksfront „Sin Miedo“ (Ohne Angst), führende Organisation im Kampf für die Entlarvung der Aktionen gegen die vom Volk gewählte Präsidentin, wie es das Internetportal Vermelho verlautbart.

News »

Begehung des 12. Jahrestages der sozialistischen Mission Sport im Wohngebiet

Venezuela deportes barrio adentro

Auf der politisch-kulturellen Zeremonie, die dem 90. Geburtstag des Führers der kubanischen Revolution, Fidel Castro, und dem 62. Geburtstag von Chávez sowie dem 63. Jahrestag des Sturmes auf die Kasernen Moncada und Carlos Ma­nuel de Céspedes gewidmet war, bezeichnete der venezolanische Minister für Jugend und Sport, Mervin Maldonado, die gemeinsame Arbeit beider Völker als hervorragend, da sie es erreichte, den Sport als soziales Recht des Volkes wieder aufleben zu lassen.

News »

Evo Morales bekräftigt Engagement für die Entwicklung Boliviens

Evo programa 2025

Mit der Feststellung , das bolivianische Volk sei seine Familie, bekundete Präsident Evo Morales am Sonntag sein Engagement für die nationale sozioökonomische Entwicklung und die Konsolidierung der Patriotischen Agenda 2025. Die Patriotische Agenda 2025 beschreibt in ihrem Text die gegenwärtige Realität Boliviens sowie diejenige, die die Regierung versucht, zum zweihundertsten Jahrestag der Unabhängigkeit zu erreichen. Zu diesem Zweck definierte die Regierung 13 Säulen, auf denen sich Bolivien „würdig und souverän“ erheben werde.

News »

China und Kuba fördern den Austausch im Bereich der Biotechnologie

Cuba productos farmaceuticos

China fördert gegenwärtig die Entwicklung der Biotechnologie, indem es mit Kuba zusammen eine Zone der industriellen Zusammenarbeit in Biotechnologie errichtet. Die kommunalen Behörden von Changchun, Provinz Jilin, und die Vertreter des kubanischen Unternehmens BioCubaFarma bekräftigten ihr Interesse an den gemeinsamen konkreten Maßnahmen der strategischen Allianz, berichtet PL. Mit kubanischer Zusammenarbeit funktioniert in Jilin bereits seit 2003 das Joint Venture Changchun Heber Biological Technology, dessen Hauptaufgabe die Herstellung von biotechnologischen Produkten ist.

News »

Bolivien: Würdigung der Leistungen Fidels für die Emanzipierung der Völker

fidel-castro-ruz-b1

Verschiedene Redner hoben den Beitrag des historischen Führers der kubanischen Revolution, Fidel Castro, für die Emanzipierung der Völker, den Kampf um Frieden und soziale Gerechtigkeit hervor, als sie aus Anlass dessen 90. Geburtstages zu einem Symposium zusammenkamen. Etwa eintausend Teilnehmer zählte das Kolloquium Das Denken Fidels, ein historisches Vermächtnis für die Menschheit, das gestern im Auditorium der Zentralbank von Bolivien im historischen Stadtzentrum stattfand.

News »

Papst Franziskus: Die Welt hat den Frieden verloren

papa-francisco  llegando

Papst Franziskus stellte am Mittwoch fest, dass „die Welt im Kriegszustand ist, weil sie den Frieden verloren hat“, aber er stellte klar, dass es nicht um „einen Krieg der Religionen“ gehe, als er sich auf kürzliche Gewalttaten bezog. Während seines Fluges zu seiner Teilnahme am Welttag der Jugend von Krakau (Polen) stellte er vor 75 Medienvertretern fest: „ich spreche im Ernst von Krieg, einem Krieg der Interessen, um Geld, um die Naturressoucen, um die Beherrschung der Völker. Aber es ist kein Krieg der Religionen, denn alle Religionen wollen den Frieden.“

News »

Streichung von Oppositionspartei aus Wahlregister gefordert

Venezuela lucha oposicion

Der Bürgermeister der Gemeinde Libertador von Caracas, Jorge Rodríguez, beantragte gestern vor dem Nationalen Wahlrat die Streichung der „Mesa de la Unidad Democrática“ (MUD), weil er der Ansicht ist, dass diese politische Partei eine Gesetzesumgehung und Bruch des Reglements des CNE begehe. „Es ist öffentlich, notorisch und vollkommen bewiesen, dass die MUD den größten Wahlbetrug der politischen Geschichte von Venezuela begangen hat“, stellte Rodríguez fest, wie AVN berichtet.

News »

Im Jahr 1960 kam es zur ersten Begegnung Hemingways mit Fidel

Fidel y Hemingway

Das Angeln scheint einer der Hauptgründe gewesen zu sein, die den US-amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway nach Havanna geführt haben, wo er dann für mehr als 20 Jahre, bis 1959, leben würde. In einer Chronik, die der Literaturnobelpreisträger 1949 schrieb, führte er unter den Argumenten für die Wahl von Finca Vigía als seinem ständigen Wohnsitz den Golfstrom auf, der in nur 45 Minuten von seinem zu Hause aus zu erreichen wäre und wo man, wie er sagte, den besten und reichlichsten Fischfang machen könne, den er je erlebt habe.