Reflexionen von Fidel »

NIEMAND WILL DEN STIER BEI DEN HÖRNERN PACKEN

NIEMAND WILL DEN STIER BEI DEN HÖRNERN PACKEN

Am 28. März, d.h. vor weniger als zwei Monaten, als Bush nach einer Zusammenkunft mit den wichtigsten US-amerikanischen Automobilherstellern seine teuflische Idee zur Herstellung von Kraftstoff aus Nahrungsmitteln verkündete, schrieb ich die erste Überlegung.

Reflexionen von Fidel »

DAS ENGLISCHE U-BOOT

 DAS ENGLISCHE U-BOOT

Die Agenturmeldungen bringen die Nachricht. Es gehört zur Astute-Klasse und ist das erste seiner Art,  das in Großbritannien seit mehr als zwei Jahrzehnten gebaut wird.

Reflexionen von Fidel »

DIE EINMÜTIGE MEINUNG

DIE EINMÜTIGE MEINUNG

Bei dem 6. Hemisphären-Treffen in Havanna, als das Thema Biokraftstoff-Erzeugung aus Nahrungsmitteln diskutiert wurde, welche immer teurer werden, widersetzte sich die Mehrheit entrüstet. Aber es war unbestreitbar, dass einige Persönlichkeiten von Prestige, Personen, die Autorität besitzen, in gutem Glauben für die Idee gewonnen worden waren, dass die Biomasse des Planeten in sehr kurzer Zeit für Beides ausreichen würde, ohne an die Dringlichkeit zu denken, die Nahrungsmittel zu produzieren, die, an sich schon knapp, als Rohstoffe für das Äthanol und den Biodiesel dienen würden.

Reflexionen von Fidel »

UNSERE ERKENNTNISSE AUS DEM VI. HEMISPHÄRE-TREFFEN IN HAVANNA

UNSERE ERKENNTNISSE AUS DEM VI. HEMISPHÄRE-TREFFEN IN HAVANNA

María Luisa Mendonça präsentierte dem Treffen in Havanna den beeindruckenden Dokumentarfilm über den manuellen Schnitt des Zuckerrohrs in Brasilien.

Reflexionen von Fidel »

DIE DEBATTE WEITET SICH AUS

DIE DEBATTE WEITET SICH AUS

Der namhafte Denker der Linken Atilio Borón, der bis vor Kurzem den Lateinamerikanischen Rat der Sozialwissenschaften (CLACSO) führte, schrieb für das kürzlich in Havanna beendete VI. Hemisphäre-Treffen zum Kampf gegen die TLC und für die Integration der Völker einen Artikel, den er mir freundlicherweise mit einem Begleitschreiben zusandte.

Reflexionen von Fidel »

DIE TRAGÖDIE, DIE UNSERE GATTUNG BEDROHT

DIE TRAGÖDIE, DIE UNSERE GATTUNG BEDROHT

Ich kann nicht wie ein Volkswirt bzw. Wissenschaftler sprechen. Ich tue es einfach als ein Politiker, der die Argumente der Volkswirte oder Wissenschaftler in dem einen oder anderen Sinn ergründen will. Ich versuche ebenfalls die Motivation von jedem derjenigen zu erkennen, der sich über diese Themen äußert. Vor nur zweiundzwanzig Jahren führten wir in Havanna eine große Anzahl von Treffen mit führenden Persönlichkeiten aus der Politik und Führern der Gewerkschaften und der Bauern- und Studentenorganisationen durch, die als Vertreter der genannten Sektoren in unser Land eingeladen waren. Alle stimmten darin überein, dass die riesige 1985 angehäufte Auslandsschuld der Länder Lateinamerikas das größte Problem zu jenem Zeitpunkt war. Jene Schuld betrug 350 Milliarden Dollar. Damals besaßen die Dollar eine viel höhere Kaufkraft als der heutige Dollar.

Reflexionen von Fidel »

EINE SOFORTIGE ENERGIEREVOLUTION IST UNBEDINGT NOTWENDIG

EINE SOFORTIGE ENERGIEREVOLUTION IST UNBEDINGT NOTWENDIG

Ich habe nichts gegen Brasilien. Für nicht wenige Brasilianer – denen
man unaufhörlich solche Argumente in dem einen oder anderen Sinn
einhämmert, die vielleicht Menschen verwirren können, die traditionell
Freunde Kubas sind ? würden wir als Miesmacher dastehen, denen es
nichts ausmacht, das Nettoeinkommen in ausländischer Währung dieses
Landes zu beeinträchtigen. Ein Schweigen meinerseits wäre für mich so,
als ob ich zwischen der Idee einer Welttragödie und einem angeblichen
Nutzen für das Volk dieser großen Nation wählen würde.

Reflexionen von Fidel »

DIE BRUTALE ANTWORT

DIE BRUTALE ANTWORT

Der authentischste Vertreter eines Terrorsystems, das der Welt von der
technologischen, wirtschaftlichen und politischen Überlegenheit der
gewaltigsten Macht auferlegt wurde, die unser Planet je gekannt hat,
ist zweifellos George W. Bush. Wir teilen deshalb die Tragödie des
US-amerikanischen Volkes selbst und seiner ethischen Werte. Nur das
Wei?e Haus konnte die Anweisungen geben für den Urteilsspruch von
Kathleen Cardone, Richterin des Bundesgerichts von El Paso, Texas, der
am vergangenen Freitag die Freilassung gegen Kaution von Luis Posada
Carriles festlegte.

Reflexionen von Fidel »

DIE INTERNATIONALISIERUNG DES VÖLKERMORDS

DIE INTERNATIONALISIERUNG DES VÖLKERMORDS

Das Treffen von Camp David ist gerade zu Ende gegangen. Wir haben alle
mit Interesse die Pressekonferenz der Präsidenten der Vereinigten
Staaten und von Brasilien verfolgt, sowie die Nachrichten rund um
dieses Treffen und die geäußerten Meinungen.

Reflexionen von Fidel »

MEHR ALS 3 MILLIARDEN MENSCHEN AUF DER WELT DURCH VERHUNGERN UND VERDURSTEN VORZEITIG ZUM TODE VERURTEILT

MEHR ALS 3 MILLIARDEN MENSCHEN AUF DER WELT DURCH VERHUNGERN UND VERDURSTEN VORZEITIG ZUM TODE VERURTEILT

Das ist keine übertriebene Zahl, eher eine vorsichtige. Ich habe viel darüber nachgedacht seit dem Treffen von Präsident Bush mit den US-amerikanischen Automobilherstellern.