Reflexionen von Fidel »

EINE RIESENGROßE UND UNVERDIENTE EHRE

EINE RIESENGROßE UND UNVERDIENTE EHRE

Der Ehrenorden der Gemeinschaft Karibischer Staaten ist eine riesengroße und unverdiente Ehrenerweisung, für die ich unendlich danken möchte.

Reflexionen von Fidel »

SCHWIMMEN GEGEN DEN STROM

SCHWIMMEN GEGEN DEN STROM

Nach der Ansprache Obamas am Nachmittag 23. Mai dieses Jahres vor der Cuban American National Foundation, die von Ronald Reagan gegründet wurde, schrieb ich eine Reflexion unter dem Titel Die Zynische Politik des Imperiums mit Datum vom 25. dieses Monats.

Reflexionen von Fidel »

DIE GROSSE KRISE DER DREISSIGER JAHRE

DIE GROSSE KRISE DER DREISSIGER JAHRE

Obwohl es sehr einfach scheint, ist das ein schwierig zu erklärendes
Thema. Das System der US-Federal Reserve wurde im Jahr 1913 im Ergebnis
des sich in voller Entwicklung befindenden Kapitalismus gegründet.  Zu
dieser Zeit war Salvador Allende, an den wir uns alle als einen Mann
unserer Zeit erinnern, ungefähr 15 Jahre alt.

Reflexionen von Fidel »

DIMITRI A. MEDWEDEW

DIMITRI A. MEDWEDEW

In den letzten Monaten sind erstaunliche Veränderungen vor sich
gegangen und neue Situationen entstanden. Die Yankees haben illegale
Aktionen gegen Südossetien und Abchasien unternommen, zwei Länder, die
mit Georgien nichts zu tun haben, das von den Vereinigten Staaten bis
an die Zähne bewaffnet wurde. Sie haben die Männer ermutigt und
trainiert; sowie die Waffen zum Angriff auf die russischen Streitkräfte
geliefert, die dort rechtens vor Ort waren, um weiteres Blutvergießen
zu verhindern. Dieses Problem wird auch von der internationalen
Gemeinschaft so gesehen und harrt noch einer Lösung. Aus dem
abenteuerlichen Krieg im Irak haben sich zweitausend georgische
Söldner, die im Dienste des infamen Eroberungskriegs der Yankee auf
Ölsuche waren, zur Verstärkung der Aggressoren in Bewegung gesetzt.

Reflexionen von Fidel »

Totale Transparenz

Totale Transparenz

Venezuela kann zu einem Beispiel sozialistischer Entwicklung werden, ausgehend von den Ressourcen, die die transnationalen Unternehmen aus der reichen Natur und dem Schweiße der Arbeiter und Intellektuellen heraus gezogen haben. Keine ausländische Macht wird ihre Zukunft bestimmen. Das Volk ist Herr seines Schicksals und schreitet weiter voran, um das höchste Bildungs-, Erziehungs- und Gesundheitsniveaus zu erreichen und Arbeitsplätze für alle zu schaffen. Es ist ein Beispiel, dem auch andere Bruderländer dieser Hemisphäre folgen können, ohne vor jemandem auf den Knien zu liegen. Es mag nicht im Schlepptau eines Imperiums marschieren, das es ausplündert. Mit Recht und Würde fordert Venezuela von der Vollversammlung der Vereinten Nationen, dass sie eine neue internationale Finanzstruktur gestaltet. Kuba unterstützt sie bei diesem Streben.

Reflexionen von Fidel »

DIE G-20, DIE G-21 UND DIE G-192

 DIE G-20, DIE G-21 UND DIE G-192

Als ob es nicht genügend Gründe gäbe, um verrückt zu werden; aufgrund der Krise vervielfacht sich die schnelle Zunahme von Akronymen  in einer solchen Weise, dass sie niemand verstehen kann. Das von der G-20, einer ausgewählten Gruppe, die in Washington versuchte, alle zu vertreten, war das Erste. Das Zweite war die genauso ausgewählte Gruppe der APEC, die sich in Lima versammelte. Das reichste Land der Welt, die Vereinigten Staaten, Nummer eins mit einem Bruttoinlandsprodukt von 45 000 Dollar pro Kopf im Jahr, und das Land, das ungefähr auf der Nummer 100 landet, die Volksrepublik China, die mit 2 483 der grö?te Investor in Schuldverschreibungen des Schatzamtes jenes ersten Landes ist, waren dort anwesend.

Reflexionen von Fidel »

STELLA CALLONI

STELLA CALLONI

Ihr Buch ?Operation Condor”  klagt eine Reihe von grausamen Verbrechen an, die vor kurzer Zeit von den USA gegen Völker Lateinamerikas verübt wurden, und stellt einen klassischen Text dar, um zu verstehen, was Yankee-Imperialismus bedeutet. Es ist die sachlichste und eine bis in Details begründete Anklage, die ich bis jetzt gelesen habe; in Stil und Redegewandtheit unübertreffbar. Es beeindruckt die Aufzählung von herausragenden Persönlichkeiten, Militärs und Zivilisten, die im In- oder Ausland niederträchtig ermordet wurde; darunter Männer der Kirche wie  der Erzbischof aus El Salvador,  Oscar Arnulfo Romero;  die chilenischen Generäle Schneider und Prats bzw.  Präsidenten anderer Länder. Die Verschwörung  in Chile führte am Ende zum  Tod von Salvador Allende  und zur Errichtung einer faschistischen  Regierung. Es gab US-Präsidenten, die direkt darin verwickelt waren, so zum Beispiel, Nixon, Reagan und Bush Senior. In unserem Land ist Stella durch dieses Buch bekannt.

Reflexionen von Fidel »

DAS TREFFEN MIT HU JINTAO

DAS TREFFEN MIT HU JINTAO

Mir gingen die enormen Anstrengungen des chinesischen Volkes, seiner Arbeiter, seiner Bauern, seiner Handwerker und Intellektuellen durch den Kopf; der traditionelle Opfergeist und die tausendjährige Kultur dieses Landes. Es sind tausende von Jahren vor der Kolonialepoche, die ihnen vom Westen aufgezwungenen wurde, der auch die gegenwärtigen Mächte der Gruppe der G-7 mit all ihrer Macht und ihren Reichtümern hervorbrachte, die heute die Weltwirtschaft beherrschen

Reflexionen von Fidel »

DIE GEBURT DER BERGE

DIE GEBURT DER BERGE

Bush zeigte sich glücklich während des Abendessens am Freitag, mit Lula
an seiner rechten Seite.  Hu Jintao, den er wegen des riesigen Marktes 
seines Landes, wegen der Kapazität, Konsumgüter zu niedrigen Preisen zu
produzieren und wegen der großen Reserven an Dollars und Gutscheine aus
den USA respektiert, saß an seiner linken Seite.

Reflexionen von Fidel »

Das Treffen in Washington

Das Treffen in Washington

Einige Regierungen, die uns ihren Erklärungen zufolge unterstützen, erwähnen immer in ihren Argumenten, dass sie das nur tun, um den Übergang in Kuba zu ermöglichen. Übergang, wohin? Zum Kapitalismus, dem einzigen System, an das sie fest glauben? Mit keinem einzigen Wort bringen sie zum Ausdruck, dass sie den Verdienst eines Volkes anerkennen, das, fast ein halbes Jahrhundert wirtschaftlichen Sanktionen und Aggressionen ausgesetzt, eine revolutionäre Sache verteidigt hat, die ihm samt seiner Moral und seinem Patriotismus die Kraft zum Durchhalten gegeben hat.