News »

Außenminister Palästinas dankt Kuba für Unterstützung

bruno cancillerDer kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla führte gestern Gespräche mit seinem palästinensischen Amtskollegen Riad Al-Malki, der sich zu einem offiziellen Besuch in Kuba aufhält, bei dem er ein Treffen der Botschafter Palästinas in Amerika leiten wird.

„Es war ein offenes und freundschaftliches Treffen, in dem wir über Wege gesprochen haben, um die bereits soliden Beziehungen zwischen beiden Ländern und Völkern noch zu vertiefen“, sagte der palästinensische Minister. Er wies auch auf die gemeinsamen Herausforderungen beider Länder und auf die Möglichkeiten hin, sich gegenseitig auf internationalen Foren zu stärken.

Man sprach ebenfalls über die Konflikte im Mittleren Osten und darüber wie eine gemeinsame Sicht dieser Konflikte zu einer möglichen Lösung führen könne.

Er bedankte sich für die Solidarität, die Kuba gegenüber seinem Volk zeigt und legte später einen Kranz am José Martí Denkmal nieder.

„Wir sind eine besetztes Land und somit werden wir weiterkämpfen, bis unser Land frei ist. In Palästina sind wir sehr stolz auf die Unterstützung, die wir so viele Jahre lang bei internationalen Foren von Kuba erhalten haben und wir sind hierhergekommen, um unsere Solidarität mit Kuba zu zeigen“, sagte er in einer Erklärung vor der Presse.

Er führte weiter aus, dass der Kampf Palästinas schon lange anhalte, aber er immer auf die Unterstützung von Bruderländern wie Kuba zählen konnte, die zwar geographisch weit, aber „nah am Herzen“ liegen würden.

„Israel verletzt nicht nur die UNO- Resolutionen, es verletzt auch das Völkerrecht und die Genfer Konvention. Aus diesem Grund wird Palästina vor dem Sicherheitsrat eine Resolution über die Siedlungen einbringen, die größte Gefahr für die Schaffung eines lebensfähigen, souveränen und demokratischen palästinensischen Staates“, sagte Al-Malki.

Am Samstag hatte der Al-Malki bereits eine Unterredung mit dem ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*