Reflexionen von Fidel »

Das Treffen mit Lula

Das Treffen mit Lula

In meiner Reflexion von gestern ging es nicht um die Kritik an der
Geldspritze an die Entwicklungsländer, wie einige Agenturmeldungen
interpretierten.

Reflexionen von Fidel »

Die schlimmste Variante

Die schlimmste Variante

Der Internationale Währungsfonds, der das Gleiche in Grün ist, kündigt
hohe Finanzspritzen für seine Kunden in Osteuropa an. Ungarn wird mit
einer Summe im Wert vom 20 Milliarden Euro aufgepumpt, größtenteils
Dollar aus den USA. Die Maschinen hören nicht auf, Scheine zu drucken,
und der IWF nicht, seine Löwen-Darlehen zu verleihen.

Reflexionen von Fidel »

DER ÖKONOMISCHE ANALPHABETISMUS

DER ÖKONOMISCHE ANALPHABETISMUS

Chávez hat in Zulia vom ?Kameraden Sarkozy” gesprochen und hat es mit
gewisser Ironie gesagt, aber ohne ihm nahe treten zu wollen. Im
Gegenteil, er wollte viel mehr seine Ehrlichkeit anerkennen, mit der er
in seiner Eigenschaft als amtierender EU-Ratsvorsitzender in Beijing
gesprochen hatte.

Reflexionen von Fidel »

DIE RUSSISCHE ORTHODOXE KIRCHE

DIE RUSSISCHE ORTHODOXE KIRCHE

Sie ist eine spirituelle Macht.  In den kritischen Momenten der
Geschichte Russlands hat sie eine wichtige Rolle gespielt.  Als nach
dem verräterischen Naziangriff der Grosse Vaterländische Krieg begann,
wendete sich Stalin zur Unterstützung der Arbeiter und Bauer, die die
Oktoberrevolution zu Besitzern der Fabriken und des Landes gemacht
hatte, an sie.

Reflexionen von Fidel »

Das Ungewöhnliche

Das Ungewöhnliche

Am Sonntag, den 12. Oktober haben die Länder der Eurozone auf Initiative von Sarkozy, dem Präsidenten von Frankreich, einen Aktionsplan gegen die Krise beschlossen. 

Reflexionen von Fidel »

Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Dritter und letzter Teil)

Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Dritter und letzter Teil)

Von mir handgeschrieben, bekamen die Eingekesselten am 7. August einen Brief, in dem wir ihnen versprachen, dass wir sie retten würden, koste es, was es wolle.

Reflexionen von Fidel »

Das Gespenst des Weißen Hauses

Das Gespenst des Weißen Hauses

Vor drei Tagen, am 10. Oktober, war die Welt wegen der Auswirkungen der
Finanzkrise an der Wall Street bestürzt. Man weißt gar nicht mehr, wie
viele Millionen Dollar-Scheine die Federal Reserve in die Finanzwelt
gepumpt hat, damit die Banken weiter funktionieren und die privaten
Sparer ihr Geld nicht verlieren.

Reflexionen von Fidel »

Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Zweiter Teil)

 Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Zweiter Teil)

“Trotz aller Diskretion, die von den Mitgliedern des Generalstabs und
von den Gefechtsstäben verlangt wird, sickert immer etwas von einer
Kriegshandlung durch, die über 8 Tage dauert und hunderte von Männern
und Frauen auf beiden Seiten des Ozeans unter höchster Spannung
gehalten hat.

Reflexionen von Fidel »

Das Recht des Stärkeren

Das Recht des Stärkeren

Der Handel innerhalb einer Gesellschaft und zwischen den Ländern ist der Austausch von Gütern und Dienstleistungen, die der Mensch produziert. Die Eigentümer der Produktionsmittel eignen sich die Gewinne an. Sie führen als Schicht den kapitalistischen Staat und brüsten sich damit, die Antreiber der Entwicklung und des sozialen Wohlstandes zu sein, mit Hilfe des Marktes, dem wie einem unfehlbaren Gott gehuldigt wird.

Reflexionen von Fidel »

Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Erster Teil)

Die Wahrheit im Kampfe und das Buch von Martin Blandino (Erster Teil)

In der gesamten internationalen Presse wird über den ökonomischen ?Hurrikan” gesprochen, der die ganze Welt erschüttert. Viele bezeichnen ihn als ein neues Phänomen. Für uns ist dies gar nicht neu, es war vorauszusehen. Ich möchte heute aber gern über ein anderes aktuelles Thema sprechen, das eine große Bedeutung für unser Volk hat.