Artikel der Tod

News »

Heute posthume Massenkundgebung zu Ehren des Comandante en Jefe der kubanischen Revolution

plaza homenaje

Die historische Plaza de la Revolución José Martí wird am heutigen Dienstag um 19 Uhr zum Szenarium einer politisch-kulturellen Massenkundgebung, auf der posthum des Führers der kubanischen Revolution Fidel Castro Ruz gedacht wird

In diesen Akt werden sich Staats- und Regierungschefs sowie Persönlichkeiten einbringen, die aus verschiedenen Teilen der Welt nach Kuba gekommen sind mit dem Ziel, Fidel den Tribut des Respekts und der Erinnerung zu zollen.

News »

Es scheint, Fidel wird sprechen

Plaza

Es genügte einfach eine dicht gedrängte Menschenmenge zu sehen, die aus irgendeinem Grund da stand, dass irgendeiner sagte: „Soviel Leute hier, es scheint Fidel wird sprechen“.
Dieser Spruch ist im Herzen des Volkes verwurzelt, seit der junge Revolutionsführer siegreich in die Geschichte Kubas eintrat. Seit den Tagen der Moncada, als er beschloss, seine Verteidigung selbst zu übernehmen und die im Gerichtssaal Anwesenden sprachlos zurückließ. Seit jenen Tagen, an denen er versicherte, dass die Geschichte, die sich nichts anderem als der Wahrheit verpflichtet sieht, ihn freisprechen und das letzte Wort sprechen werde.

News »

Fidel wird in uns Gestalt annehmen

Fidel boina

Ich kann mich an keinen Tag ohne Lächeln in Kuba erinnern. Ich war ein Kind, als es in den 90er Jahren kaum ein paar Stunden Elektrizität am Tag gab, als das Essen fehlte und die Kleidung und vieles mehr. In den Nächten ohne Strom unterhielt ich mich mit Histörchen der Familie meiner Mutter oder ihren freien Versionen der klassischen Märchen. Und wenn die Hitze einfach nicht mehr zu ertragen war, ging ich raus, um Verstecken zu spielen und Jagd auf Glühwürmchen zu machen.

News »

Hasta la victoria siempre! Für immer bis zum Sieg!

Fidel unidad Granma

Liebes kubanisches Volk,mit tiefem Schmerz wende ich mich an Sie, um unserem Volk, den Freunden Unseres Amerikas und der Welt mitzuteilen, dass heute, am 25. November, um 22.29 Uhr, der Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, verstarb. Auf ausdrücklichen Wunsch des Compañero Fidel werden seine sterblichen Überreste eingeäschert werden.

News »

Fidel, Oberbefehlshaber , der Führer der kubanischen Revolution hat in Havanna gestorben

fidel-delegado

Fidel, Oberbefehlshaber , der Führer der kubanischen Revolution, unsere Fidel hat in Havanna Freitag um 10.29 Uhr gestorben. Kuba trauert um ihn, sondern auch 90 Jahre lang hatte es schätzen weiß zu haben, weil mit ihr die Insel und die Revolution ein Ort auf der Karte der Welt geworden ist. Wir werden Sie, Kommandant vermissen, und wir werden immer wollen, so wird diese Revolution zu verteidigen, die Sie mit den Armen in Ihrem Land eingerichtet haben.

News »

Vier Tote bei Arbeitsunfall in Moa

MOa puente

Das Zusammenbrechen der Zugangsbrücke zur Fabrik Comandante Pedro Sotto Alba in Moa hat vier Tote gefordert und die Nickelproduktion behindert. Der Unfall ereignete sich bei Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Brücke.

News »

Ramón Castro Ruz gestorben

Ramon Castro

In den Morgenstunden des 23 Februar starb in der Hauptstadt im Alter von 91 Jahren Ramón Castro Ruz. Er wurde in Birán, das heute zur Provinz Holguín gehört, am 14. Oktober 1924 geboren.1953 war er Strafgefangener des Regimes von Fulgencio Batista. Während des Befreiungskrieges arbeitete er mit der Bewegung 26. Juli zusammen und organisierte eines der Versorgungsnetzwerke, die die II. Östliche Front Frank País belieferten.

News »

Tribut an den Che am 8. Oktober in Santa Clara

Che monumento

Morgen, den 8. Oktober wird die Bevölkerung von Santa Clara in Vertretung ganz Kubas den Heroischen Guerillero anlässlich des 48. Jahrestages seiner Ermordung auf bolivianischem Boden ehren.
Vom Vortag dieses Datums an beginnen die Aktivitäten mit der traditionellen Wanderung von Hochschulangehörigen „Auf der Route des Che“; ausgehend von der Zentraluniversität Marta Abreu de las Villas wird sie auf dem Hügel von Capiro, dem entscheidenden Ort in der Schlacht von Santa Clara, enden, wo auch ein Konzert des Duos „Buena Fe“ stattfinden wird.

News »

Giustino di Celmo gestorben

Di-Celmo2

In den Nachtstunden des gestrigen 1. September starb in Havanna im Alter von 94 Jahren Giustino di Celmo, inniger Freund der kubanischen Revolution und unseres Volkes. Giustino wurde am 24. Dezember 1920 in Salerno, Italien, geboren. Geschäftsmann von Beruf, kam er zum ersten Mal 1992, zusammen mit seinem Sohn Fabio di Celmo, nach Kuba. In den schwersten Jahren der Sonderperiode trotzte er der Blockade und den Drohungen gegen Kuba und brachte dem kubanischen Volk hinsichtlich des Warendefizits Hilfe.