Artikel der Tod

News »

Eusebio Leal Spengler gestorben, hasta siempre, geliebter Stadthistoriker!

Eusebio-Leal-Foto-de-Ismael-Francisco-Cubadebate-copia-580x330

In den Morgenstunden dieses Freitags starb Compañero Eusebio Leal Spengler nach schwerer Krankheit. Im Laufe der nächsten Stunden wird das Volk über die Modalitäten der Bestattung informiert werden. BIOGRAFIE VON EUSEBIO LEAL (der offiziellen Website des Büros des Stadthistorikers von Havanna entnommen) Eusebio Leal wurde in seinem geliebten Havanna am 11. September 1942 geboren. Er war Doktor der Geschichtswissenschaften an der Universität von Havanna – 2000.

News »

Abschied von Dany

Dany regueton

Der Präsident der Republik Miguel Díaz-Canel Bermúdez kondolierte. „Traurige Nachricht: El Dany, Mitglied des kubanischen Duos „Yomil und el Dany“ ist gestorben. Ihn verloren zu haben, ist ein großer Verlust“

Der Tod des beliebten Sängers Daniel Alejandro (Dany) Muñoz Borrego um 09:05 Uhr am Samstag dem 18.Juli hat das kubanische Volk und seine Anhänger schwer getroffen.

News »

Kuba gibt neue Informationen über Blackboxes des verunglückten Flugzeugs heraus

Restos avion

Im Prozess der Auswertung der Blackboxes des Flugzeugs Boeing 737-200, das im Mai in Havanna abstürzte, gelang es, die technischen Parameter zu 100% zu identifizieren, sagte der Präsident des Instituts der Zivilen Luftfahrt Kubas (IACC) Armando Daniel López gegenüber Granma.

News »

Die Frau, die glücklich gestorben ist

Carilda Oliver

Mit welchen Worten werden wir Carilda beschreiben können? Welches Bild von ihr können wir zeigen, das nicht zu klein, zu eng gefasst oder inkonsistent für die Frau – Poesie – Stadt – Eros – Schönheit – Legende- Ewigkeit wäre und ihren Dimensionen gerecht wird?

News »

Kofi Annan gilt unsere unendliche Anerkennung

Kofi Annan

Die Nachricht erschütterte viele und in Kuba, wie in vielen Teilen der Welt, wurde er an diesem Wochenende auf verschiedene Weise erwähnt und geehrt. Kofi Annan verstarb im Alter von 80 Jahren und hinterließ ein Erbe, ein Leben im Dienste der guten Sachen der Menschheit, aber vor allem der Verteidigung von Gleichheit, Verständnis und Frieden unter den Männern und Frauen dieser Welt.

News »

Der kubanische Schauspieler Rogelio Blain ist tot

Rogelio Blain

Der Schauspieler machte sich um Radio, Kino und Fernsehen in Kuba verdient und hatte eine ausgedehnte und fruchtbare Karriere, die ihm Liebe, Respekt und Bewunderung des ganzen kubanischen Volkes eintrug. Er starb gestern nach langer, schmerzhafter Krankheit.

News »

Antonio Moltó,Mann der Kultur

molto

Ich schreibe unter dem Eindruck dieses Morgens voller Gefühle der Zuneigung, der Erinnerungen und Verpflichtungen, als am Sitz der UPEC im Stadtteil Vedado von Havanna über 200 Personen zusammenkamen, um Antonio Moltó Martorell, den kürzlich gestorbenen Präsiednten dieser Organisation zu ehren.

News »

Du hast uns wieder zusammengerufen, Fidel, und wir waren da

Plaza multitud bandera

Held so vieler Schlachten, ewig Wanderer, Schöpfer von Träumen, die in die Zukunft weisen, dein Schiff ist in See gegangen. Der Platz der Revolution, der Ort, an dem du so oft Geschichte machtest – von wo aus du aus uns machtest, was wir sind, war der sichere Hafen, um dich von deinen Söhnen und Töchtern zu verabschieden.

News »

Fidel bereits in Richtung Santiago aufgebrochen

fidel-caravana-fr

Kuba hat nicht geschlafen. Seit einigen Tagen schläft es nicht. Es auch ein Land, das sich in Schweigen verhüllt, das Ehre erweist. Für Tausende begann der Tag heute sehr früh. Auf dem Platz der Revolution stehen viele Menschen, die ihn erwarten, die den Mann, der sie geführt hat, ein letztes Mal begleiten: Fidel, Alejandro, der Mann, der zum Volk wurde.

News »

Fidel wird nicht vom Revolutionsplatz gehen

fidel-castro-viaje-a-la-urss-01-24-1-64

Fidel kehrt zum Revolutionsplatz zurück, weil ihm hier nichts fremd ist. Oft kam er hierher, um zu seinem Volk zu sprechen, zu und zu sprechen. Diesmal sind es die Menschen (wir), die hierher kommen, um ihn zu ehren, um sich von ihm zu verabschieden. Wie wir wissen, wird der Platz der Revolution heute weder das verbreitete Lachen, noch die übliche Fröhlichkeit, noch die diesem Ort eigene Energie haben, der so oft Tribüne der Anklage oder Kundgebung war. Heute werden dem Platz die Worte fehlen.