News »

TaxisCuba plant neue Abteilung nur für Lieferung von Internetkäufen einzurichten

taxis CubaDas Arbeitssystem des Unternehmens TaxisCuba, das zum Transportministerium gehört, hat angesichts der sich aus COVID-19 für das Land ergebenden Herausforderungen neue Pläne. Eine dieser Neuheiten ist die Zusammenarbeit mit dem CIMEX Unternehmen, um die Lieferzeit für Produkte, die in den virtuellen Läden von TuEnvío angeboten werden, zu verkürzen.

Dazu sagte die stellvertretende Direktorin von TaxisCuba Kirenia Martínez González, dass zu Beginn jeder einzelne der Läden in Havanna eine Reihe von Taxen hatte, die jeweils etwa 40 Pakete übernahmen und an die Kunden auslieferten, was nach den Worten von Kirenia Martínez „die Verspätungen bei den Lieferungen beträchtlich senkte“.

„Von da an verwandelte dies sich innerhalb der Projektionen für 2021 in eine neue Dienstleistung. TaxisCuba plant eine neue Abteilung einzurichten, die allein dem Verkauf über Internet gewidmet ist, sei es über TuEnvío oder andere Unternehmen, die sich in diese Modalität eingegliedert haben.

Ein weiterer Plan besteht darin, am Verkauf von Dienstleistungen über den Weg direkter Zahlungen über das Netz zu arbeiten und über andere, die sich über Allianzen mit weiteren Sektoren eingegliedert haben sowie die Beteiligung mit Kunden der Sonderentwicklungszone Mariel zu steigern.

Martínez González sagte, es sei vorgesehen, im ganzen Land das Verkaufssystem in MLC auf den Verkauf von Autoersatzteilen auszuweiten, was auf einen Vorschlag der Fahrer von TaxisCuba zurückgehe.

Gleichzeitig halte das Unternehmen durch die Benutzung von elektrischen Dreirädern an seiner Umweltpolitik fest.

(Quelle: Granma)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*