News »

Rede von Miguel Díaz-Canel Bermúdez während des Festaktes zum Jahrestag der sandinistischen Revolution

Diaz Canel nicaraguaRede von Miguel Díaz-Canel Bermúdez, Mitglied des Politbüros und erster Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats, während des Festaktes zum 37. Jahrestag des Sieges der sandinistischen Revolution, Nicaragua, am 19. Juli 2016, „58. Jahr der Revolution“

(Übersetzung der stenografischen Version des Staatsrats)

Viva Nicaragua! (Ausrufe: „Viva!“)

Es lebe der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront! (Ausrufe: „Viva!“)

Compañeround Bruder, Kommandant Daniel Ortega Saavedra, Präsident der Republik Nicaragua,

CompañeraRosario Murillo,

Brüderlicher Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Nicolás Maduro,

Brüderlicher Kommandant Salvador Sánchez Cerén, Präsident der Republik El Salvador,

Herr Wilfred Elrington, Außenminister von Belize,

nicaraguanische Schwestern und Brüder,

nehmen Sie die brüderliche Grüße anlässlich des 37. Jahrestages des Sieges der ruhmreichen Sandinistischen Revolution und herzliche Glückwünsche des kubanischen Volkes und der kubanischen Regierung zu den in diesen Jahren der Kämpfe und Siege erreichten Ergebnissen entgegen.

Ich bin gekommen, um unsere solidarische Umarmung darzubieten und unsere bedingungslose Freundschaft mit dem nicaraguanischen Brudervolk, mit seiner Revolution, mit der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront und ihrem unangefochtenen Führer, Kommandant Daniel Ortega Saavedra, zu bekräftigen (Beifall).

Wir schließen uns dieser neuen Feier an, bei der wir auch den General der freien Männer, Augusto César Sandino, den Kommandant Carlos Fonseca Amador und alle diejenigen ehren, die im Kampf gegen die ausländische Besatzung, die imperialistische Herrschaft und die Somoza-Diktatur fielen (Beifall), all jene, die für die endgültige Freiheit, Unabhängigkeit und Souveränität ihres Landes und den Aufbau einer gerechten und solidarischen Gesellschaft gekämpft haben.

37 Jahre nach dem Sieg setzt heute die sandinistische Revolution mit Unterstützung des Volkes ihren Siegeszug fort und weist unbestreitbare politische, wirtschaftliche und soziale Ergebnisse zum Wohle aller Nicaraguaner auf. Deshalb können Sie, stolz auf das revolutionäre sandinistische Werk in der nicaraguanischen Heimat, so wie Ruben Darío sagen: „Wenn das Vaterland klein ist, träumt man es sich groß“. (Beifall).

Die Garantie für die Kontinuität der Revolution liegt in der Einheit des Volkes und dessen mehrheitlichen Unterstützung für die Regierung von Daniel und die Sandinistische Nationale Befreiungsfront.

Heute ist Nicaragua nicht nur frei und souverän, demokratisch und friedlich, sondern auch zutiefst antiimperialistisch, solidarisch mit der gerechten Sache aller Völker und aktiver Förderer der lateinamerikanischen und karibischen Einheit und Integration.

Heute ist Nicaragua ein aktives Mitglied der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas – Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP), der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) und des Verbandes Karibischer Staaten ( AEC) sowie Pro-tempore-Präsident des Zentralamerikanischen Integrationssystems (SICA) und verteidigt, von seinen Schützengräben aus, nicht nur die nationale Souveränität und Unabhängigkeit, sondern unterstützt die Brüdervölker der Region und leistet ihnen Hilfe.

Wir erleben erneut schwierige Zeiten in unserer Region und in der Welt. Der Imperialismus und die Oligarchie haben eine Offensive gegen die linken Regierungen in Lateinamerika gestartet, mit dem Ziel, die revolutionären und progressiven Prozesse zu zerstören, ihre Hegemonie wiederherzustellen, den Neoliberalismus wiederherzustellen und die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Ergebnisse, die unsere Völker in der letzten 15 Jahre erreicht haben, rückgängig zu machen.

Deshalb bedrängen sie die Bolivarische Revolution in Venezuela, die der unvergessliche Präsident Hugo Chávez begann und die die chavistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro Moros fortführt; deshalb stürzten sie mit einem parlamentarischen Staatsstreich die Regierung der Arbeiterpartei von Präsidentin Dilma Rousseff in Brasilien und versuchen, die revolutionären Prozesse in Bolivien und Ecuador zu destabilisieren, die von den Präsidenten Evo Morales und Rafael Correa angeführt werden, ebenso wie die Regierung der Nationalen Befreiungsfront Farabundo Martí, die von Kommandant Salvador Sánchez Cerén geleitet wird.

Heute ist, mehr als je zuvor, die Einheit unserer Völker und der fortschrittlichen Kräfte unserer Region erforderlich, um sich dieser imperialistischen und reaktionären Offensive entgegenzustellen.

Augusto César Sandino, der ewige General der Freien Männer, warnte uns, als ob er es heute gesagt hätte, dass „es unter uns keine Grenzen geben darf (…) es ist unser aller genaue Pflicht, uns um das Schicksal jedes einzelnen Volkes des hispanischen Amerikas zu sorgen, denn angesichts der kolonialen und räuberischen Politik des Yankee-Imperialismus droht uns allen das gleiche Schicksal.“

Gültig bleibt auch weiterhin der Ausspruch unseres Nationalhelden José Martí in seinem Essay Unser Amerika: „Die Bäume haben sich so in Reihe und Glied aufzustellen, dass der Riese mit den Siebenmeilenstiefeln nicht durchkommt. Die Stunde der Abrechnung und des gemeinsamen Marsches ist gekommen, und wir müssen in geschlossenem Block gehen, so wie das Silber in den Wurzeln der Anden liegt“.

Präsident Raúl Castro Ruz, dem es nicht möglich war, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, wie es sein Wunsch war, sandte einen Brief an Präsident Daniel Ortega und trug mir auf, ihn während des Festaktes zu verlesen, was ich nachfolgend tun werde.

(Er verlas den Brief)

Comandante Daniel Ortega, CompañeraRosario Murillo, nicaraguanisches Brudervolk, dies sind die Gefühle der kubanischen Revolutionäre zu Ihnen. Wie es in einem Lied von Silvio heißt: „Nicaragua wird seinen ruhmreichen Weg gehen, denn es war weises Blut, das seine Geschichte schrieb. Das sagt dir ein Bruder, der mit dir geblutet hat, das sagt dir ein Kubaner, das sagt dir ein Freund“.

Viva Augusto César Sandino! (Ausrufe: „Viva!“)

Es lebe die ruhmreiche Sandinistische Revolution! (Ausrufe: „Viva!“)

Es lebe der Sandinistische Nationale Befreiungsfront! (Ausrufe: „Viva!“)

Es lebe die unzerstörbar Brüderlichkeit zwischen den Völkern und Regierungen von Kuba und Nicaragua! (Ausrufe: „Viva!“)

Hasta la Victoria Siempre!

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*