News »

Verbrechen in Barbados

barbados crimenAus verschiedenen geheimen im Jahr 1976 erstellten Dokumenten, die vom Außenministerium der Vereinigten Staaten freigegeben wurden, geht hervor, dass der international agierende Terrorist kubanischer Herkunft Luis Posada Carriles höchstwahrscheinlich der Urheber des terroristischen Anschlags gegen das kubanische Zivilflugzeug ist, bei dem am 6. Oktober 1976 die 73 Menschen an Bord starben. Luis Posada Carriles lebt heute wohl beschützt auf US-amerikanischem Gebiet.

6. Oktober: Tag der Opfer des Staatsterrorismus

„Weil sie die Grausamkeit dieser kriminellen Politik am eigenen Leibe erfahren haben, verurteilen und bekämpfen die Regierung und das Volk Kubas den Terrorismus in allen seinen Erscheinungsformen, insbesondere den Staatsterrorismus, wo immer er begangen wird und welche Gründe auch immer von seinen Urhebern hervorgebracht werden mögen.“

So heißt es in der Note, mit der das Gesetz Nr. 279 im Jahr 2010 bekannt gemacht wurde, das vom Staatsrat Kubas verabschiedet wurde und mit dem offiziell der 6. Oktober jedes Jahres offiziell zum Tag der Opfer des Staatsterrorismus erklärt wird.

Für diesen Gedenktag, der am Jahrestag des Sabotageakts gegen das Flugzeug der Fluggesellschaft Cubana de Aviación, bei dem 73 Menschen starben, begangen wird, wird verfügt, dass an jedem 6. Oktober die Nationalflagge in einem festgesetzten Zeitrahmen bei zivilen und militärischen Einrichtungen und diplomatischen und konsularischen Missionen Kubas im Ausland auf Halbmast wehen soll.

Das kubanische Volk vergisst nicht den Schmerz der Familien, die eines ihrer Kinder verloren haben und gegenüber denen, die den Terror verbreiten, wird es weiter Gerechtigkeit fordern und für den Frieden arbeiten.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*