Artikel der Kuba

News »

Rene Gonzalez: “Ich hätte nie gedacht, dir diesen Brief schreiben zu müssen”

René González

Ich hätte nie gedacht, dir diesen Brief schreiben zu müssen. Uns beiden ist die Abneigung gegen den Briefwechsel gemein, was nur allzu offensichtlich wurde, z.B. während unserer jeweiligen internationalistischen Missionen bzw. – noch deutlicher – durch die Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre. Mit anderen Worten gesagt: nur außerordentliche Bedingungen wie die jetzigen konnten mich dazu führen, ihn zu schreiben.

Reflexionen von Fidel »

DIE IHNEN NICHT IN DEN SCHOSS GEFALLENE FRUCHT

DIE IHNEN NICHT IN DEN SCHOSS GEFALLENE FRUCHT

Kuba war gezwungen, gegenüber einer nur ein paar Meilen von seiner Küste entfernten expansionistischen Macht um seine Existenz zu kämpfen. Eine Macht, die die Annexion unserer Insel erklärt hatte, deren einziges Schicksal darin bestand, wie eine reife Frucht in ihren Schoß zu fallen. Wir waren dazu verdammt, nicht als Nation zu existieren.

News »

Guantánamo, mein Alptraum

Base Naval de Guantánamo

Einige US-amerikanische Politiker behaupten, die Häftlinge in Guantánamo seien Terroristen, abernie bin ich einer gewesen. Wäre ich nah meiner Entführung vor Gericht gestellt worden, so wäre das Leben meiner Kinder nicht verheert worden und meine Familie hätte die Armut nicht gekannt. Erst nachdem der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten der Regierung befohlen hat, seine Verfahren vor einen Bundesbezirkrichter zu bringen, bin ich im Stande gewesen…

Reflexionen von Fidel »

DER ÜBERWÄLTIGENDE SIEG VON DANIEL UND DER FSLN

DER ÜBERWÄLTIGENDE SIEG VON DANIEL UND DER FSLN

In der gegenwärtigen Welt sind die Probleme äußerst kompliziert und schwierig. Aber solange die Welt existiert, können und müssen wir, als kleine Länder, unsere Rechte auf Unabhängigkeit, Zusammenarbeit, Entwicklung und Frieden ausüben.

Reflexionen von Fidel »

DIE GROSSTAT VON GUADALAJARA

DIE GROSSTAT VON GUADALAJARA

Ich unterbreche kurz meine politischen Analysen, um diesen Platz der Großtat der kubanischen Athleten bei den 16. Panamerikanischen Spielen zu widmen. Die Olympischen Spiele und die mit ihnen im Zusammenhang stehenden internationalen Sportwettbewerbe, welche bei Milliarden Menschen so viel Interesse erwecken, haben eine wunderschöne Geschichte aufzuweisen, die trotz der ihnen zugefügten Schmach nicht vergessen werden sollte.

Reflexionen von Fidel »

DIE NATO IN DER VÖLKERMORD-ROLLE (ZWEITER TEIL)

DIE NATO IN DER VÖLKERMORD-ROLLE (ZWEITER TEIL)

„Man kann mit Gaddafi einverstanden sein oder nicht. Die Welt ist mit allerart Nachrichten überflutet worden, vor allem über die Massenmedien. Man muss eine gewisse Zeit abwarten, um wirklich zu erkennen, was Wahrheit oder Lüge ist, oder eine Mischung aus den Ereignissen aller Art, die in Libyen inmitten des Chaos geschehen sind. Was für mich absolut klar ist, ist, dass es der Regierung der Vereinigten Staaten überhaupt nicht am Frieden in Libyen gelegen ist, und sie nicht zögern wird, der NATO den Befehl zur Invasion dieses reichen Landes zu geben, sei es in einigen Stunden oder in den nächsten Tagen.

Reflexionen von Fidel »

Der stählerne Wille (Zweiter und abschließender Teil)

Der stählerne Wille (Zweiter und abschließender Teil)

Als 1976 die schlimmsten Terrorismus-Akte gegen Kuba stattfanden, besonders die Zerstörung während des Flugs jenes kubanischen Flugzeuges, das in Barbados mit 73 Passagieren an Bord gestartet war – darunter Piloten, Stewardessen und Hilfspersonal, die ihre pflichtgemäßen Dienste bei dieser Fluggesellschaft leisteten; die gesamte Jugendmannschaft, die bei der Fechtmeisterschaft von Mittelamerika und der Karibik alle Goldmedaillen gewonnen hatte; die Passagiere, sowohl die kubanischen als auch aus anderen Ländern, die vertrauensvoll in jenem Flugzeug reisten…

Reflexionen von Fidel »

Der Stählerne Wille (erster Teil)

Der Stählerne Wille (erster Teil)

Granma und Juventud Rebelde, Presseorgane der Partei und der Jugendorganisation, haben vor zwei Tagen, d.h. am 14. Oktober, eine mutige und energische Botschaft von René Gonzalez, Heroe der Republik Kuba, an das kubanische Volk veröffentlicht, nachdem er die widerliche und gehässige, ungerechte Strafe von 13 Jahren abgesessen hat, und dies getrennt, wie die anderen vier Patrioten, die längere Strafen in Gefängnissen absitzen, die hunderte Meilen getrennt voneinander liegen.

Reflexionen von Fidel »

Die Überwachte Schande Von Obama

Die Überwachte Schande Von Obama

Die US-Regierung – die solche Monster hervorgebracht hat wie Posada Carriles und Orlando Bosch, die als Agenten des CIA ein kubanisches Flugzeug voller Passagiere in der Luft gesprengt haben – zwingt René, nach dreizehn Jahren grausamer und unverdienter Gefängnisstrafe in jener Nation zu bleiben, wo er drei lange Jahre unter einem als überwachte „Freiheit“ bezeichneten Regime straflosen Mördern ausgeliefert sein wird. Weiterhin für viele Jahre ungerecht und rachsüchtig im Gefängnis eingeschlossen werden drei weitere kubanische Kämpfer bleiben, und ein weiterer zu doppelter lebenslänglicher Gefängnisstrafe verurteilt. So reagiert das Imperium auf die zunehmende Forderung zur Freilassung derselben auf der Welt.

News »

Nazi-Mörder spionierte für BND gegen Kuba und baute SS-Netzwerk auf

Nazi-Mörder spionierte für BND gegen Kuba und baute SS-Netzwerk auf

Walter Rauff, ein maßgeblicher Mitverantwortlicher für den Massenmord an den Juden während des Hitler-Faschismus (1933-1945), hat nach dem Zweiten Weltkrieg jahrelang für den damaligen westdeutschen Bundesnachrichtendienst (BND) gearbeitet. Das bestätigen Akten, die nun das Nachrichtenmagazin Der Spiegel aus den Archiven holte.