Reflexionen von Fidel »

ENTSCHLÜSSELUNGSVERSUCH DES GEDANKENGUTS VOM NEUEN US-PRÄSIDENTEN

ENTSCHLÜSSELUNGSVERSUCH DES GEDANKENGUTS VOM NEUEN US-PRÄSIDENTEN

Es ist nicht allzu schwierig. Nach seiner Amtsübernahme hat Barack
Obama erklärt, dass bei der Rückgabe des von dem Flottenstützpunkt
Guantánamo eingenommenen Gebietes an seinen rechtmäßigen Besitzer in
erster Linie abgewägt werden müsse, ob dies die
Verteidigungsbereitschaft der Vereinigten Staaten beeinträchtige oder
überhaupt keinen Einfluss auf sie habe.

Reflexionen von Fidel »

DER ELFTE PRÄSIDENT DER VEREINIGTEN STAATEN

DER ELFTE PRÄSIDENT DER VEREINIGTEN STAATEN

Am vorigen Dienstag, den 20. Januar 2009 übernahm Barack Obama als
elfter Präsident der Vereinigten Staaten seit dem Sieg der Kubanischen
Revolution im Januar 1959 die Führung des Imperiums.

Reflexionen von Fidel »

Die zusammenkunft mit Cristina

Die zusammenkunft mit Cristina

Das Gespräch hat 40 Minuten gedauert, der Gedankenaustausch war, wie erwartet, intensiv und interessant. Sie ist eine Person tiefer Überzeugungen. Es gab keine Diskussion.

Reflexionen von Fidel »

DIE NICHT ZU RECHTFERTIGENDE ZERSTÖRUNG DER UMWELT

DIE NICHT ZU RECHTFERTIGENDE ZERSTÖRUNG DER UMWELT

Kann die kapitalistische Gesellschaft sie verhindern? Die Nachrichten,
die uns zu dem Thema erreichen, sind nicht ermutigend. In Pozna? steht
das Projekt zur Debatte, welches im Dezember des kommenden Jahres in
Kopenhagen vorgestellt werden wird,  wo das Abkommen diskutiert und
beschlossen wird, das dem von Kyoto folgen soll.

Reflexionen von Fidel »

EINE RIESENGROßE UND UNVERDIENTE EHRE

EINE RIESENGROßE UND UNVERDIENTE EHRE

Der Ehrenorden der Gemeinschaft Karibischer Staaten ist eine riesengroße und unverdiente Ehrenerweisung, für die ich unendlich danken möchte.

Reflexionen von Fidel »

SCHWIMMEN GEGEN DEN STROM

SCHWIMMEN GEGEN DEN STROM

Nach der Ansprache Obamas am Nachmittag 23. Mai dieses Jahres vor der Cuban American National Foundation, die von Ronald Reagan gegründet wurde, schrieb ich eine Reflexion unter dem Titel Die Zynische Politik des Imperiums mit Datum vom 25. dieses Monats.

Reflexionen von Fidel »

DIE GROSSE KRISE DER DREISSIGER JAHRE

DIE GROSSE KRISE DER DREISSIGER JAHRE

Obwohl es sehr einfach scheint, ist das ein schwierig zu erklärendes
Thema. Das System der US-Federal Reserve wurde im Jahr 1913 im Ergebnis
des sich in voller Entwicklung befindenden Kapitalismus gegründet.  Zu
dieser Zeit war Salvador Allende, an den wir uns alle als einen Mann
unserer Zeit erinnern, ungefähr 15 Jahre alt.

Reflexionen von Fidel »

DIMITRI A. MEDWEDEW

DIMITRI A. MEDWEDEW

In den letzten Monaten sind erstaunliche Veränderungen vor sich
gegangen und neue Situationen entstanden. Die Yankees haben illegale
Aktionen gegen Südossetien und Abchasien unternommen, zwei Länder, die
mit Georgien nichts zu tun haben, das von den Vereinigten Staaten bis
an die Zähne bewaffnet wurde. Sie haben die Männer ermutigt und
trainiert; sowie die Waffen zum Angriff auf die russischen Streitkräfte
geliefert, die dort rechtens vor Ort waren, um weiteres Blutvergießen
zu verhindern. Dieses Problem wird auch von der internationalen
Gemeinschaft so gesehen und harrt noch einer Lösung. Aus dem
abenteuerlichen Krieg im Irak haben sich zweitausend georgische
Söldner, die im Dienste des infamen Eroberungskriegs der Yankee auf
Ölsuche waren, zur Verstärkung der Aggressoren in Bewegung gesetzt.

Reflexionen von Fidel »

Totale Transparenz

Totale Transparenz

Venezuela kann zu einem Beispiel sozialistischer Entwicklung werden, ausgehend von den Ressourcen, die die transnationalen Unternehmen aus der reichen Natur und dem Schweiße der Arbeiter und Intellektuellen heraus gezogen haben. Keine ausländische Macht wird ihre Zukunft bestimmen. Das Volk ist Herr seines Schicksals und schreitet weiter voran, um das höchste Bildungs-, Erziehungs- und Gesundheitsniveaus zu erreichen und Arbeitsplätze für alle zu schaffen. Es ist ein Beispiel, dem auch andere Bruderländer dieser Hemisphäre folgen können, ohne vor jemandem auf den Knien zu liegen. Es mag nicht im Schlepptau eines Imperiums marschieren, das es ausplündert. Mit Recht und Würde fordert Venezuela von der Vollversammlung der Vereinten Nationen, dass sie eine neue internationale Finanzstruktur gestaltet. Kuba unterstützt sie bei diesem Streben.

Reflexionen von Fidel »

DIE G-20, DIE G-21 UND DIE G-192

 DIE G-20, DIE G-21 UND DIE G-192

Als ob es nicht genügend Gründe gäbe, um verrückt zu werden; aufgrund der Krise vervielfacht sich die schnelle Zunahme von Akronymen  in einer solchen Weise, dass sie niemand verstehen kann. Das von der G-20, einer ausgewählten Gruppe, die in Washington versuchte, alle zu vertreten, war das Erste. Das Zweite war die genauso ausgewählte Gruppe der APEC, die sich in Lima versammelte. Das reichste Land der Welt, die Vereinigten Staaten, Nummer eins mit einem Bruttoinlandsprodukt von 45 000 Dollar pro Kopf im Jahr, und das Land, das ungefähr auf der Nummer 100 landet, die Volksrepublik China, die mit 2 483 der grö?te Investor in Schuldverschreibungen des Schatzamtes jenes ersten Landes ist, waren dort anwesend.