News »

Ein potenzielles Ziel für ausländische Investitionen

cuba inversiuon extranjeraWas sind die Vorteile einer Investition in Kuba? Wie kann man eine größere Anzahl von Investoren für die Insel gewinnen? Welche Art von Werbung muss unternommen werden, um den Zutritt von ausländischem Kapital in das Land zu erhöhen? Wie viel Fortschritt wurde auf diesem Gebiet erzielt?

Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer der Debatten der V. Geschäftsmesse, die seit dem 7. Mai auf dem Expocuba-Gelände stattfindet und bis zum 23. Mai andauert.

„Kuba ist ein Land mit großen Vorteilen für ausländische Investitionen“, sagte Caridad Campos Pérez, Spezialistin der PR-Gruppe für ausländische Investitionen der Handelskammer Kubas.

„Der rechtliche Rahmen, der ein Umfeld der Sicherheit und Transparenz bietet, die Ruhe der Bürger, das hohe Gesundheitsniveau, die Millionen von Besuchern, die das Land jedes Jahr empfängt, die geographische Lage im Zentrum eines expandierenden Marktes … machen die Insel zu einem potenziellen Investitionsziel“, argumentierte die Spezialistin.

Aber es sei nicht genug, nur diese Vorteile zu kennen, sagte sie. „Wir müssen weiter auf eine proaktivere Werbearbeit hinarbeiten, das Image des Landes im Hinblick auf die Förderung ausländischer Investitionen fördern, Marktstudien durchführen, die die Identifizierung potenzieller Partner erleichtern, Verhandlungen schneller vorantreiben und über die wirkliche Realität Kubas in jedem Szenario sprechen, in dem wir uns befinden“, fügte sie hinzu.

Obwohl in Bezug auf die Förderung und Anziehung von ausländischem Kapital in Kuba noch viel zu tun sei, „können wir sagen, dass die Insel in dieser Hinsicht Fortschritte macht“.

„Trotz der Schwierigkeiten, die die von den Vereinigten Staaten seit einem halben Jahrhundert verhängte wirtschaftliche, kommerzielle und finanzielle Blockade für das Land darstellt, trotz der geringen Verfügbarkeit von Devisen und der Auswirkungen der Dürre in einem turbulenten internationalen Umfeld wurde in den letzten Jahren in der Sonderentwicklungszone Mariel eine Zunahme der Geschäftstätigkeit erreicht und es wurden neue Geschäfte mit Unternehmen aus mehr als 20 Ländern abgeschlossen“, sagte sie.

„Es besteht das politische Interesse, weiterhin ausländische Investitionen in Kuba voranzutreiben, ihre Vorteile zu nutzen und neue Investitionsströme anzuziehen. Dies ist ein schrittweiser Prozess, in dem wir immer weiter voranschreiten werden“, schloss die Spezialistin.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*