News »

Kubanische Landwirtschaft auf dem Weg der Erneuerung

Cuba campesinoEine stärkere Entwicklung im landwirtschaftlichen Sektor, die Steigerung der Produktion, der ordnungsgemäße Verkauf der für die Bevölkerung bestimmten Produkte, das Streben nach mehr Diversifizierung sowie die Industrialisierung des Sektors sind die Prioritäten, die die kubanische Landwirtschaft gegenwärtig und zukünftig setzen muss.

Hierzu rief der zweite Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vizepräsident der Staats – und des Ministerrates, José Ramón Machado Ventura, während des Jahresberichts des Landwirtschaftsministeriums (Minag) auf und betonte auch die Notwendigkeit, dass sich unter jenen, die Führungsaufgaben übernehmen, die Mentalität ändern müsse, um Konformismus zu vermeiden.

In diesem Zusammenhang stellte Santiago Pérez Castellano, Leiter der Landwirtschaftsabteilung des Zentralkomitees, fest, dass sich die Kader des Landwirtschaftssystems stärker in die Umgestaltung jener Probleme einbringen sollten, die die Umsetzung der bereits bestätigten Maßnahmen und jener, die noch analysiert werden, hemmen, um deren Anwendung im Rahmen der Aktualisierung unseres Wirtschafts- und Sozialmodells zu erreichen.

„Das wird nur möglich sein, wenn sich die Art des Denkens und Handelns positiv wandelt, hin zu einem Verhalten, wo es nicht mehr um Rechtfertigungen geht, sondern man sich auf die kollegiale Suche nach Lösungen konzentriert“, sagte Pérez Castellano.
Unter den dargelegten Ergebnissen sind die Fortschritte im Ingenieurbau hervorzuheben, die die Montage der Saatgutsortier- und Aufbereitungsanlagen des Reisprogramms im nächsten Jahr sicherstellen werden.

Auch die Tabakverpackungsfabrik von Guanabacoa wird fertiggestellt, um den vorteilhafteren Export dieses Produkts bei optimaler Qualität zu gewährleisten. Ebenso werden Fortschritte beim Bau der Anlagen für Bioprodukte in Havanna und Villa Clara erzielt.

Im Rahmen der Maßnahmen für das laufende Jahr ist geplant, den 274 Genossenschaften mit Verträgen des Direktverkaufs an den Tourismussektor die Möglichkeit zu erteilen, auch verarbeitete landwirtschaftliche Erzeugnisse, getrocknete Gewürze und Kleinvieh mit der entsprechenden Zertifizierung zu verkaufen, sagte der Minister des Sektors, Gustavo Rodríguez Rollero.

Der Kommandant der Revolution Guillermo García Frías, Präsident der Unternehmensgruppe Flora und Fauna, betonte die Bedeutung der künstlichen Besamung im Prozess der Wiederherstellung des Viehbestands im Land, eine derzeit wesentliche Aufgabe.

Unter den Hauptzielen für 2018 des Minag ist auch die Förderung des Wachstums der land- und forstwirtschaftlichen Produktion mittels des Vorschlags und der Umsetzung von agrarpolitischen Maßnahmen und der staatlichen Unterstützung ihrer Produktionsgrundlagen, insbesondere des Genossenschaftssystems.

Auf die gleiche Weise wird es an der Steigerung der Effizienz bei der Nutzung der landwirtschaftlichen Flächen sowie an der Erfüllung von Maßnahmen des Schutzes, der Verbesserung und Erhaltung der Böden und an der Reduzierung unbebauter Flächen arbeiten.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*