News »

Rául ehrt José Martí und den Comandante en Jefe

fidelArmeegeneral Raúl Castro Ruz legte am Montag Blumen an den Gräbern des kubanischen Nationalhelden José Martí und des Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution Fidel Castro auf dem Friedhof Santa Ifigenia in Santiago nieder. Dabei wurde er vom Ersten Parteisekretär der Provinz Lázaro Expósito Canto begleitet.

In den frühen Morgenstunden des 13. August besuchte Raúl in Playa Coloradas den Denkmalkomplex, der an den Ort erinnert, an dem die Landung der Granma am 2. Dezember 1956 stattfand. Dies war genau vor 60 Jahren, acht Monaten und 11 Tagen und das ist auch das Datum der Gründung der Rebellenarmee, die sich unter der Führung von Fidel von dem Rückschlag von Alegría de Pio erholen konnte, mit Unterstützung der einfachen Bauern und der Bewegung des 26. Juli ihre Kräfte neu gruppierte, den Kampf auf andere Zonen im Osten des Landes und später in die zentralen Provinzen und nach Pinar del Río ausdehnte und die Armee Batistas trotz deren gewaltigen Übermacht an Menschen und Waffen besiegte.

Während seines Besuches errinerte Raúl an die schwierigen Momente, in denen der unerschütterliche Glaube des Comandante en Jefe an den Sieg deutlich wurde.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*