News »

Weiteres „Heer der weißen Kittel“ für Kuba und andere Völker

medicos graduacionGestern bekamen 1.532 Studenten aus 34 Ländern ihr Diplom, das sie als Ärzte, Krankenpfleger, Psychologen und Zahnmediziner ausweist.

Das Karl Marx Theater war Schauplatz der Zeremonie, in der hervorgehoben wurde, dass diese Männer und Frauen in weißen Kitteln dazu beitragen würden, die Gesundheitsparameter in den Gebieten oder den Ländern, wo sie ihre Dienste versehen, zu verbessern.

In der Feier, an der auch der der kubanische Gesundheitsminister Roberto Morales Ojeda teilnahm, sagte der Rektor der Universität, Jorge González Pérez, dass 56,9 % von denen, die an diesem Tag ihr Diplom erhielten, Frauen seien. Von den 1.000 neuen Ärzten seien 596 Kubaner.

Neben Kuba kamen die meisten der frisch gekürten Ärzte aus Guatemala (49), Ecuador (32), USA (21) und Mexiko (17).

Alle wurden in Polikliniken der Universität und anderen Einrichtungen ausgebildet, die als Lehrkrankenhäuser ausgewiesen sind.

In einer Welt, in der die Privatisierung der Gesundheitsdienste verhindere, dass junge Leute wie in Kuba ausgebildet werden könnten, sei es ein Wunsch vieler, hier Medizin zu studieren, betonte González Pérez.

Dr. Adriano Bruno Belo Rodríguez aus Osttimor sprach als bester Absolvent der Lateinamerikanischen Hochschule für Medizin (ELAM) im Namen aller und übermittelte dem historischen Führer der Revolution Fidel Castro und Präsident Raúl Castro den Dank dafür, dass diese ihnen ermöglicht hätten, den Armen und Besitzlosen Gesundheit zu bringen.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*