News »

Firma aus Malaysia bringt kubanischen Impftstoff gegen Krebs in Handel

vacuna MalasiaDie biotechnologische Firma Bioven aus Malaysia, die klinische Versuche der Phase III mit dem vielversprechenden kubanischen Impfstoff gegen Krebs durchführt, plant nach einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit Kuba in London an die Börse zu gehen.

Die Beziehung Kubas mit dem Unternehmen Bioven bei dem die malaysische Regierung eine der Hauptaktionärinnen ist, stelle ein Beispiel für eine Zusammenarbeit südlicher Länder dar, sagte der kaufmännische Leiter der Verkaufsabteilung des Zentrums für Molekularimmunologie (CIM), Elnartd Blanco, das den Impfstoff entwickelt hat.

Seit 2008 führe Bioven auf Grund eines Vertrages mit CIM klinische Versuche mit diesem kubanischen Impfstoff in Europa und einem Teil Asiens und Ozeaniens durch.

Von da an setzte Bioven das Medikament, das auf größere Lungenkrebszellen ausgerichtet ist, in einer noch größer angelegten Testreihe ein. Stephen Drew, amtierender Präsident des Unternehmens sagte, dass ein Auftritt im Alternative Investment Market in London dazu beitragen könne, der Vermarktung Auftrieb zu geben.

Bei dem Medikament handelt es ich um eine Art Immuntherapie, die auf die Proteine, die Epidermaler Wachstumsfaktor (EGF) genannt werden, wirkt und so deren Bindung an kanzerogene Zellen verhindert.

Die Erprobung der Phase III, der letzten Phase vor Beantragung der regulären Zulassung, begann im Mai mit 419 Patienten aus zehn Ländern.

Ein großer Teil der klinischen Entwicklungsarbeit wird in Schottland in Zusammenarbeit mit dem Beatson Krebsinstitut in Glasgow durchgeführt

(Diario Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*