Artikel der Politik

News »

Raúl empfing den Präsidenten Kolumbiens und den Führer der FARC-EP

Raul recibe Santos

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats, Armeegeneral Raúl Castro Ruz, empfing heute in Havanna den Präsidenten von Kolumbien, Juan Manuel Santos, und den Führer der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens-Volksarmee (FARC-EP), Timoleón Jiménez, die sich zur Unterzeichnung einer historische Vereinbarung in Havanna befinden, welche dieses südamerikanische Land so nah wie nie an das Erreichen des Friedens bringt.

News »

Díaz-Canel bestätigt hervorrragenden Zustand der kubanisch-chinesischen Beziehungen

diaz canel en China

Der erste Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Kubas Miguel Díaz-Canel bestätigte gestern in Peking den ausgezeichneten Zustand der Beziehungen zu China. Díaz- Canel kam am Mitwochmorgen an der Spitze der kubanischen Delegation in der chinesischen Hauptstadt an, um an den Gedenkfeierlichkeiten zum 70.

News »

Giustino di Celmo gestorben

Di-Celmo2

In den Nachtstunden des gestrigen 1. September starb in Havanna im Alter von 94 Jahren Giustino di Celmo, inniger Freund der kubanischen Revolution und unseres Volkes. Giustino wurde am 24. Dezember 1920 in Salerno, Italien, geboren. Geschäftsmann von Beruf, kam er zum ersten Mal 1992, zusammen mit seinem Sohn Fabio di Celmo, nach Kuba. In den schwersten Jahren der Sonderperiode trotzte er der Blockade und den Drohungen gegen Kuba und brachte dem kubanischen Volk hinsichtlich des Warendefizits Hilfe.

News »

Medizinische Brigade nach Dominica aufgebrochen

cuba-medicos-brig-dominica

Eine Brigade, die aus 16 Ärzten, Epidemiologen und Krankenpflegern sowie aus drei Bauingenieuren und zwei Ingenieuren der Elekrizitätswerke besteht, ist gestern nach Dominica aufgebrochen, wo sie sich in die Arbeiten der Betreuung der vom Tropensturm Erika heinmgesuchten Insel eingegliedert hat. Kurz nach sieben Uhr am Montagmorgen, zufällig zusammentreffend mit dem Internationalen Tag der Solidarität, hob die ATR 72 der Aero Caribbean, die außerdem mit 1,2 Tonnen an medizinischem Material beladen war, vom Internationalen Flughafen José Martí ab.

News »

Völker der Karibik fordern Ende der Blockade gegen Kuba

cuba-bloqueo8

Völker der Karibik fordern Ende der Blockade gegen Kuba Außerdem forderten die Vertreter der Organisationen aus 12 Ländern der Region den Präsidenten der USA auf, dem kubanischen Volk das unrechtmäßíg angeeignete Territorium in Guantanamo zurückzugeben.

News »

In Guantanamo Rückgabe des von den USA besetzten Gebietes gefordert

caiman era guantanamo

Während der 39. Auflage des Tages des Politischen Liedes forderten junge kubanische Künstler einmal mehr die Rückgabe des kubanischen Territoriums, das illegal durch die US-Marinebasis besetzt ist. Während einer Rundreise traten die Akteure auch in den Gemeinden Caimanera und Boquerón auf, die an diese Militärenklave grenzen. Sie sprachen mit den Bewohnern und spra chen sich für die Rückgabe dieses Stücks kubanischer Erde aus, das seit mehr als einem halben Jahrhundert von der US-Armee besetzt gehalten wird.

News »

XXI Sao Paulo Forum

foro_saupaulo_mexico

„Wenn wir von progressiven Kräften in der Regierung sprechen, ist dies in einem Kontinent, die Vereinigten Staaten immer als ihren Hinterhof betrachteten, auch wenn sie das jetzt abstreiten wollen, etwas Außerordentliches und nie vorher Dagewesenes“, sagte der kubanische Politiker.

News »

Tribut an Frank País und die Märtyrer der Revolution

dia de los m art

Die Ehrenbezeigung des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz und des Präsidenten Raúl Castro Ruz an Frank Paíz García und alle Gefallenen der letzten Phase der Befreiungskämpfe hatte Teil an der Würdigung des 58. Jahrestages der Ermordung des Aktions- und Sabotageleiters der Bewegung des 26. Juli an jenem 30. Juli, der gleichzeitig der Tag der Märtyrer der Revolution ist.

News »

Cepal: Die Blockade ist ein Hindernis für das Wachstum Kubas

Cuba, pueblo, bloqueo

Die Wirtschaftskomission für Lateinamerika und die Karibik (Cepal) bedauerte am Mittwoch das Hindernis für das Wirtschaftswachstum Kubas, das die Blockade darstellt, hob aber gleichzeitig die Fortschritte der Karibikinsel hervor. Im Gespräch mit der Presse sagte Alicia Bárcena, Exekutivsekretärin der Cepal, auf die Frage nach den wirtschaftlichen Perspektiven Kubas, dass obwohl die Fortschritte des Landes wesentlich seien, „noch immer die gewaltige Barriere der Blockade besteht“.

News »

Präsidentin der Komission der Afrikanischen Einheit erinnerte Obama unter Hochrufen auf Fidel Castro an Kubas Solidarität mit Afrika

ebola_africa

Der Plenarsaal Nelson Mandela der Afrikanischen Union war Schauplatz des Empfangs den die Afrikanische Kommission und das gesamte dort akkreditierte diplomatische Korps Präsident Obama zum Abschluss seines offiziellen Besuchs in Äthiopien gab. In einer historischen und bewegenden Rede sprach die Präsidentin der Kommission Dr. Nkosazana Dlamini Zuma im Namen aller afrikanischen Staaten Präsident Obama, der aufmerksam zuhörte, ihren Dank für die Entscheidung aus diplomatische Beziehungen zu Kuba aufzunehmen. Sie bezeichnete dies als einen Akt der historischen Gerechtigkeit gegenüber dem kubanischen Volk.