News »

Erster Großhandel für Lebensmittel in Betrieb

mercado mayoristaAb heute verfügt das Land im Rahmen des Neuordnungsprozesses für den Handel über den ersten Großhandel für Lebensmittel (Mercabal) und kommt damit den von dieser neuen Unterehmensform des Landes am häufigsten geäußerten Forderung entgegen.

Hauptkunden des Zentrums seien die nicht landwirtschaftlichen Kooperativen und wenn dies die Umstände erlaubten, werde diese Erfahrung auf die Arbeiter auf eigene Rechnung ausgedehnt werden, die losgelöst von der staatlich geführten Gastronomie agieren, sagte die Ministerin für Binnenhandel Mary Blanca Barredo.

„Was die anderen Provinzen angeht, wird, wenn erst einmal der erste Versuch sich als erfolgreich herausstellt, er allmählich auf Orte übertragen, an denen es die meisten Arbeiter auf eigene Rechnung gibt“, fügte sie hinzu.

Photo: Dunia Álvarez Palacios
Zu den Produkten, die Mercabal verkauft, gehören verschieden Sorten von Bohnen, Zigaretten, Erfrischungsgetränke und Bier, außerdem Zucker, Salz, Süßwaren, Geflügel, Hamurger und Wurst, auf die im Vergleich zum Einzelhandel ein Preisnachlass von 20 % gewährt wird und beim Geflügel sogar 30%.

„Zur Zeit hat Mercabal einen festen Vertrag mit 35 Kooperativen, die monatlich einen Plan über die Produkte vorschlagen, die sie kaufen möchten. Wenn die Rechnungen dafür bezahlt sind, werden sie von Mercabal innerhalb von 72 Stunden frei Haus geliefert“, führte die Verwalterin des Zentrums Teresa Rodríguez Reyes aus.

Arbeiter des Zentrums mit der Kundin Tania Cano Méndez, der Präsidentin der nicht-landwirtschaftlichen Kooperative El Potín. Photo: Dunia Álvarez Palacios
Das Zentrum, das Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 15 Uhr und samstags bis 10 Uhr arbeitet, liegt im Bezirk Plaza de la Revolución der Hauptstadt, hat 10 direkte Lieferanten und führt Bestellungen und Käufe entsprechend dem Bedarf des Marktes durch.

„Um Produkte im Mercabal zu erwerben müssen die Kunden einen Vertrag mit dem Großhandelsunternehmen Tabak, Zigaretten, Streichhölzer und Lebensmittel für den Sozialen Konsum abschließen, über eine Kundennummer und über eine auf die Banco Metropolitano ausgestellte Magnetkarte verfügen, denn alle Rechnungen laufen über dieses Konto, sagte Rodríguez Reyes.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*