News »

Chinesische Investitionen in Lateinamerika wuchsen 2016 an

china latinoamericaDie direkten, nicht auf die Finanzierung beschränkten Investitionen Chinas in Lateinamerika stiegen im Jahr 2016 um 39% an und erreichten einen Gesamtbetrag von 29,8 Milliarden Dollar, geht aus einem offiziellen Bericht des chinesischen Handelsministeriums hervor.

Abgesehen vom Anwachsen des Umfangs hatten die chinesischen Investitionen auch vielfältigere Anwendungsgebiete, berichtete Xinhua.

Die Bereiche, in denen Lateinamerika Kapitalanlagen aus China erhielt, waren nicht mehr nur die traditionellen wie Energie, Bergbau und Infrastruktur, sondern es eröffnete sich eine breite Palette von Bereichen wie Landwirtschaft, herstellende Industrie, Informatikindustrie, andere Serviceleistungen, elektronischer Handel und Lufttransport, neben anderen.

Der Bericht hebt die sowohl quantitative als auch qualitative Verbesserung der Investitionen im Rahmen einer «stabilen Entwicklung» der Kooperation hervor, die nicht nur auf wirtschaftlichem und kommerziellem Gebiet erfolgt, sondern auch lateinamerikanisch sei, wodurch es zu einem «gegenseitigen Lernen und einer gegenseitigen Entwicklung» komme.

Ebenso wird im Dokument anerkannt, dass das Jahr 2016 jenes war, in dem die Komplementarität beider Partner in wirtschaftlicher und kommerzieller Hinsicht «in Form pragmatischer Zusammenarbeit verwirklicht wurde», während 2017 ein Jahr der strukturellen Aktualisierung derselben sei.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*