News »

Einnahmen aus dem Tourismus überstiegen im ersten Halbjahr eine Milliarde Dollar

turismo CubaKuba machte am Donnerstag Angaben über Einnahmen aus dem Tourismus in der Höhe von über 1,2 Milliarden Dollar im ersten Halbjahr 2016, was einem Anstieg um 15 % im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum entspricht.

Die Bekanntmachung vonseiten des Nationalen Büros für Statistik und Information (ONEI) präzisiert, dass diese finanzielle Bilanz nur jene Einnahmen beinhaltet, die in den Einrichtungen gemacht wurden, welche dem Ministerium für Tourismus unterstehen, also ohne die vom Privatsektor gebotene Offerte.

Nach Angaben von ONEI kamen von Januar bis Juni dieses Jahres 2 147 912 internationale Besucher ins Land, 11,8 % mehr als im gleichen Zeitraum von 2015.

Die von ONEI eingeschlossenen Einnahmen der Tourismusindustrie beinhalten Unterkunft, Unterhaltung, Transport, Gastronomie und Einzelhandel, geht aus dem Bericht hervor.

Unter den Quellmärkten ist Kanada mit 777 678 Reisenden in der ersten Jahreshälfte weiterhin führend.

Den zweiten Platz nahmen die im Ausland lebenden Kubaner ein (187 073) und den dritten die USA (136 913), obwohl kein Bürger jenes Landes als Tourist reisen darf, da noch immer die Verbote der Blockade bestehen und diese von der Regierung des Präsidenten Barack Obama aufrecht erhalten wurden.

Weitere bedeutende Zahlen entfallen auf Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Mexiko, Argentinien und Spanien, wie aus der Analyse hervorgeht.

Nach geografischen Regionen kam der größte Anteil der Besucher aus dem amerikanischen Kontinent, obwohl auch eine wichtige Präsenz von Europa, dem Nahen Osten und des Pazifikraums zu verzeichnen war, geht aus den Zahlen von ONEI hervor.

Freizeit, Unterhaltung und Urlaub waren die wichtigsten Reisegründe der Mehrheit der Besucher, besagt die Analyse, die auch andere Gründe wie Geschäfte, persönliche Angelegenheiten, Events und Gesundheit umfasst.

(PL)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*