News »

Konsens um Gegenoffensive der Rechten zu begegnen

reunio Lima peruDas revolutionäre Konzept Fidel Castros wurde am Ende der Sitzung bei einer Ehrung zu dessen 90. Geburtstag hervorgehoben, mit der das Treffen der Kommunistischen und Revolutionären Parteien Lateinamerikas und der Karibik in der peruanischen Hauptstadt seinen Abschluss fand.

Das Mitglied des Sekretariats und Leiter der Außenpolitischen Abteilung der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) José Ramón Balaguer verlas alles, was das Konzept der Revolution beinhaltet und sagte weiter, dass es keine Worte geben, um das auszudrücken, was Fidel bedeutet.

Der Generalsekretär der peruanischen Kommunistischen Partei- Patria Roja, Rolando Breña, sagte, dass die Zusammenkunft der linken Parteien nicht vollständig gewesen wäre, wenn man dem historischen Führer der kubanischen Revolution nicht die Ehre hätte zukommen lassen, die ihm gebühre.

Am Sonntag fand ein fruchtbarer Austausch von Gesichtspunkten über den Konsens Unseres Amerikas statt, der die Grundlage für ein Programm gemeinsamer Aktionen darstellt. Die Delegierten der teilnehmenden Delegationen würdigten die Bedeutung des von Kuba vorgestellten Dokuments, das laut Balaguer, die Analyse und die Diskussion über die Gefahren fördere, die beim weiteren Fortschreiten auftreten könnten und das die Konzepte der Unabhängigkeit, der Souveränität, des Sozialismus und der Demokratie betont.

Der Führer der Vereinten Sozialistischen Partei Venezuelas, Ramiro Cabezas, lobte den wichtigen Beitrag des Dokuments und betrachtet es als den Konsens Unseres Amerikas als Gegenstück zum Konsens von Washington, den die Vereinigten Staaten Lateinamerika auferlegen wollen.

(PL)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*