News »

Die Pioniere haben das Wort

pioneros cubanos asamblea blogAn diesem Sonntag feierten Hunderte kubanische Pioniere den Kindertag auf besondere Weise. Zu dem für das Alter typischen Lachen und der Freude gesellte sich der kritische Blick auf das Innenleben von Schule und Gemeinde. Während der Abschlusssitzung der nationalen Versammlung der Pionierorganisation José Martí (OPJM), die im Kongresspalst von Havanna stattfand, wurde die Gewissheit zum Ausdruck gebracht, dass für die Pioniere das Lernen die Hauptverpflichtung dieser Zeiten sei und dass die Kinder die Zukunft des Vaterlandes verkörpern.

Neben den eigentlichen Debatten des Treffens sandten die Kinder Fidel die Skulptur einer kubanischen Pionierin und Raúl die einer kubanischen Fahne als Geschenk. Olga Lidia Tapia Iglesias, Mitglied des Sekretariats des Zentralkomitees der Partei, nahm die Geschenke entgegen. Sie betonte, dass unsere Kinder die Hoffnung, die Zukunft und die Garantie dafür seien, dass es in Kuba für immer eine Revolution geben werde.

270 Delegierte berieten in Vertretung tausender Pioniere des Landes zum Beispiel darüber, wie sie bessere Schüler werden können, wie das Studium der kubanischen Geschichte verstärkt werden könne und wie die Interessengemeinschaften noch besser zur Berufsorientierung beitragen können.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*