News »

Kuba und Italien unterschreiben Abkommen zur Regulierung bilateraler Schulden

Cuba e italiaDer Vizepräsident des Ministerrats Ricardo Cabrisas Ruiz empfing am Dienstag den Vizeminister für Ausländische Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit der italienischen Republik Mario Giro und den Unterstaatssekretär Ivan Scalfarotto.

Während des Treffens, als Teil des Prozesses der Durchführung des Multilateralen Abkommens, das zwischen Kuba und der AD-Hoc Gruppe der Gläubigerländer Kubas im Pariser Club unterschrieben wurde, wurden jetzt vier Vereinbarungen unterzeichnet, die die Schuldenlast regeln. Dazu gehört auch eine allgemeine Vereinbarung zur Umstrukturierung der mittel- und lanfristigen Schulden, die Vereinbarung über die mit der Offiziellen Entwicklungshilfe in Beziehung stehenden Schulden, die Vereinbarung über die Schulden gegenüber der italienischen Agentur der Exportkreditversicherungen (SACE) und ein Vertrag in Verbindung mit der Schaffung eines Binationalen Komitees Kuba-Italien.

Auf diese Weise wurde erreicht, dass die mittel- und langfristigen Schulden mit zwölf der vierzehn Mitglieder der Ad-Hoc-Gruppe des Pariser Clubs vollständig reguliert worden sind, was neue Möglichkeiten zur Finanzierung von Projekten eröffnet, die mit den Plänen für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung Kubas in Verbindung stehen.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*