News »

Handelsmesse in Havanna

feria HabanaDie Förderung der kubanischen Exporte und die Vorstellung des zweiten Portfolios von Geschäftsmöglichkeiten für ausländisches Kapital wird im Mittelpunkt der 33. Internationalen Messe Fihav 2015 in Havanna stehen, die vom 2. bis zum 9. November im Messegelände von Expocuba stattfinden wird.

Der Minister für Außenhandel und Ausländische Investitionen Rodrigo Malmierca sagte am Montag in einer Pressekonferenz, dass Unternehmen aus 70 Ländern auf dem Gelände ausstellen würden, das mit über 20.000 Quadratmetern 2000 Quadratmeter größer sei als 2014.

„Diese breite Teilnahme von ausländischen Unternehmen ist ein Beweis dafür, wie obsolet die Politik der Regierung der Vereinigten Staaten ist, die versucht, Kuba durch die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade zu isolieren und die immer noch in Kraft ist“, betonte der Minister.

Der Vorsitzende der Palco Unternehmensgruppe Abraham Maciques sagte, dass dies die größte Messe seit mehr als einem Jahrzehnt sei und dass zehn Länder mehr daran teilnehmen würden als im Jahr zuvor. Er fügte hinzu, dass zu den Ländern, die zum ersten Mal ausstellten die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait gehörten und dass Länder wie Panama und Kanada ihr Ausstellungsareal vergrößert hätten.

„Auch Venezuela hat eine wichtige Investition durchgeführt und seinen Pavillon umgestaltet, für eine ansprechende Präsentation seiner Produkte und seiner hoch entwickelten Technik“, fügte Maciques hinzu. Er führte aus, dass mehr als 900 Unternehmen ausstellen würden, darunter etwa 300 kubanische. Man sei bereits dabei die Pavillons aufzubauen und die Waren vom Hafen zu den Ausstellungsständen zu transportieren.

Malmierca sagte, dass man am 3. November neben dem Portfolio für Geschäfte auch das Verzeichnis der Unternehmen vorstelle, die Außenhandel mit Kuba betreiben, was sowohl für kubanische als auch für ausländische Unternehmen von Interesse sein werde.

Malmierca, der ebenfalls Vorsitzender des Organisationskomitees ist, fügte hinzu, dass außerdem 30 hochrangige Delegationen anderer Länder, einige von ihnen mit Ministern an ihrer Spitze, ihr Interesse bekundet hätten, an der Messe teilzunehmen.

„Ich glaube, wir sind erneut dabei die Bedingungen zu schaffen, dass diese Veranstaltung nicht nur dabei hilft, die Chancen publik zu machen, die Handel und Investitionen in Kuba bieten, sondern auch beim Austausch mit anderen Ländern“, sagte er.

Wie bereits in anderen Jahren sind auch dieses Mal 25 US-Unternehmen vertreten, was den Willen der US-Unternehmerschaft deutlich macht, mit Kuba Handel zu treiben. „Die Maßnahmen, die Präsident Obama im letzten Januar und September genehmigte, gehen in die richtige Richtung, sind aber noch nicht ausreichend. Die großen Probleme, die die Blockade mit sich bringt, bestehen weiter und das ist auch der Grund, warum wir sie weiter anklagen“, sagte er.

Der Pavillon Kubas wird 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche umfassen. Dort werden 121 Stände stehen, an denen 360 nationale Unternehmen vertreten sein werden.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*