News »

Vereinigte Staaten eröffnen offiziell ihre Botschaft in Kuba

Kerry embajada La HabanaDie Zeremonie der Hissung der Flagge der Vereinigten Staaten in der Botschaft dieses Landes in Havanna am 14. August wurde vom Außenminister der Vereinigten Staaten John Kerry geleitet. Der Akt war die offizielle Eröffnungszeremonie für die Botschaft dieses Landes, die seit dem 20. Juli als solche arbeitet.

Ehrengäste der Zeremonie waren James Tracy, Mike East und Larry Morris, die drei Marinesoldaten, die die Fahne 1961 niederholten und die, die gegenwärtig im Gebäude am Malecón in Havanna weht, übergaben.

Der Geschäftsträger Jeffrey DeLaurentis hieß die Delegation der Vereinigten Staaten und die von der für die Vereinigten Staaten zuständige Generaldirektorin im kubanischen Außenministerium angeführte kubanische Delegation willkommen und sagte, dass der heutige Tag den Beginn eines neuen Kapitels für beide Länder darstelle.

Hunderte von Personen im Hof der Botschaft und außerhalb waren Zeugen dessen, was als historisches Ereignis bezeichnet wird.

Außerhalb des Botschaftsgebäudes waren Reporter und Fotografen aus aller Welt versammelt, um über das Geschehen zu berichten.

Der US-Dichter kubanischer Herkunft, Richard Blanco, trug das Gedicht „Matters of the sea“ vor. Daraufhin folgten die Worte des US-Außenministers, der sagte, dass dies der Moment der Annäherung zweier Völker sei, die schon nicht mehr Feinde oder Gegner sondern Nachbarn seien. „Es ist der Moment, unsere Flaggen zu hissen und den Rest der Welt wissen zu lassen, dass wir uns gegenseitig nur das Beste wünschen.

Die Wiedereröffnung der Botschaft und der Besuch von Kerry in Kuba, der erste eines Außenministers der Vereinigten Staaten seit 70 Jahren, stellt das Ende der ersten entscheidenden Phase der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern dar. Ein Prozess, der am 17. Dezember 2014 begonnen wurde, als die Präsidenten Raúl Castro und Barack Obama ihre gemeinsame Entscheidung bekanntgaben, bei der Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen beiden Ländern voranzuschreiten, die auf Beschluss der Vereinigten Staaten vor fast 55 Jahren unterbrochen worden waren.

Jetzt beginnt eine lange Periode hin zur Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern die seitens der Vereinigten Staaten die Aufhebung der gegen Kuba verhängten Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade und die Rückgabe des in Guantanamo unrechtmäßig besetzten Gebietes einschließen.

Diese offizielle Veranstaltung ist das Gegenstück zum offiziellen Akt am 20. Juli in der diplomatischen Mission Kubas in Washington, als zum ersten Mal in mehr als einem halben Jahrhundert dort die Flagge des einsamen Sterns gehisst wurde.

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*