News »

Serbischer Präsident bewundert Kubas Unabhängigkeit

serbioSerbien habe eine hohe Wertschätzung der kubanischen Unabhängigkeit und die Beziehungen zwischen seinem Land und Kuba seien ausgezeichnet, sagte Tomislav Nikolic, Präsident der Republik Serbien, bei seiner Ankunft am Montag auf dem Internationalen Flughafen José Martí.

Nikolic, der erste serbische Präsident, der seit der Auflösung des früheren Jugoslawien den Archipel besucht, hob die enorme Freundschaft zwischen Serbien und Kuba hervor.

Vor der Presse dankte er für die kubanische Hilfe auf dem Weg zu Souveränität und territorialer Integrität seines Landes.

Der Staatspräsident, der bis zum 20. Mai Kuba einen offiziellen Besuch abstattet, wurde vom Stellvertretenden Außenminister Rogelio Sierra willkommen geheißen. Während seines Aufenthalts wird er offizielle Gespräche mit dem Präsidenten Kubas Raúl Castro Ruz führen.

Die Bande zwischen dem serbischen Staatschef und Kuba stammen noch aus früheren Jahren, als Nikolic der parlamentarischen Gruppe vorstand, die für freundschaftliche Beziehungen mit Kuba zuständig war, bis er 2012 zum Staatspräsidenten gewählt wurde.

Serbien votiert seit 2006 gegen die Blockade Kubas durch die Vereinigten Staaten vor der UNO.

Beide Nationen unterhalten ununterbrochene diplomatische Beziehungen seit dem 30. August 1943.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*