News »

Kleinbauernverband ANAP geht gestärkt aus dem Kongress hervor

congreso anap 18„Dies ist ein Kongress der erreichten Leistungen gewesen und das hierVersprochene wird in die Tat umgesetzt werden (…), gestützt auf das immerwährende Vertrauen, das die Revolution von Anfang an in die Bauern gesetzt hat“, sagte der Zweite Sekretär des Zentralkomitees der Partei und Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Ramón Machado Ventura in seiner Rede bei der Schlussveranstaltung des Kongresses.

Er würdigte die Eingliederung neuer Mitglieder, das organische Funktionieren des Verbandes und die Zielpunkte, auf die der Verband seine Arbeit ausrichten muss. „ANAP geht hieraus gestärkt hervor“, betonte Machado Ventura.

Er machte deutlich, dass eine bessere Kontrolle der Nutztiere erforderlich sei, und was die Kühlstellen für die Milch angehe, so sei dies keine Angelegenheit, die auf die lange Bank geschoben werden könne. Die Viehzucht insgesamt müsse funktionieren und dem müsse die höchste Priorität eingeräumt werden.

Er sprach auch über „die klassische Beschwerde, was die Preise angeht“. Zunächst sei es eine Tatsache, dass 70 % der Bauern die nationale Produktion von Gemüse und Hülsenfrüchten in ihren Händen hätten. Deswegen sei es auch an ihnen, dieses Problem zu lösen.

Er ging auch auf das Erscheinen des Spekulanten als Zwischenhändler ein, der wenig beitrage, aber in den meisten Fällen mehr verdiene als diejenigen, die im Schweiße ihres Angesichts die Nahrungsmittel auf den Feldern anbauen.

Andererseits sei es, um die gewünschte Veränderung zu erreichen, eine dringliche Aufgabe direkt die Ursachen anzugehen, die sich aus den immer noch bestehenden Vertragsmängeln ergeben.

Machado Ventura ging in seiner Rede auch auf die Rolle der Bauern in entscheidenden Momenten der Geschichte ein. „Die ersten Kämpfer, die sich den unerfahrenen Granma-Expeditionteilnehmern anschlossen, waren Bauern“, sagte er. Er erinnerte an die Kämpfe der Bauern und daran, dass die Führer der Revolution nie einen Unterschied zwischen den Arbeitern in der Fabrik und denen auf dem Land gemacht hätten.

„Heute stehen wir anderen, nicht weniger schwierigen Herausforderungen gegenüber, (…) die es für uns erforderlich machen, die Wirtschaftsform zu aktualisieren, um bessere Ergebnisse und mehr Effizienz zu erreichen. Aber wir werden keinen Augenblick vergessen, dass dies immer eine Revolution der einfachen Menschen für die einfachen Menschen sein wird, wie es Fidel am 16. April 1961 proklamiert hat und woran Raúl in seinem Bericht zum 6. Parteitag wieder erinnert hat“, sagte Machado Ventura.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*