Artikel der Gesundheit

News »

Kubanische Ärzte halten Millionen von Sprechstunden in Guatemala ab

Medicos guatemala

Seit 1998, als die kubanischen Ärzte nach dem vernichtenden Hurrikan Mitch nach Guatemala kamen, haben sie 38 Millionen 832 281 Sprechstunden an verschiedenen Orten des zentralamerikanischen Landes durchgeführt. Wie Dr. Manolo Torres, der Koordinator der Kubanischen Ärztebrigade, die sich zur Zeit in Guatemala befindet, bekanntgab, liegt der Schwerpunkt der Arbeit dieser Gruppe von Ärzten und weiteren Fachpersonals, bei Besuchen von Haus zu Haus

News »

Präsident Correa dankt für die Zusammenarbeit der kubanischen Ärzte

medicos ecuador

Am 22. September wies der ecuadorianische Präsident Rafael Correa während der Eröffnung einer externen Praxis des Krankenhauses Abel G. Pontón in Guayaquill darauf hin, dass in der Zeit der Bürgerrevolution die Zahl der Patientensprechstunden von 16 Millionen auf 36 Millionen gestiegen sei.
Dies sei möglich gewesen dank der entscheidenden Bemühungen der Regierung zur Verbesserung der kostenlosen und hochwertigen Gesundheitsbetreuung, bei denen auf die Unterstützung Kubas verfügt werden konnte, erklärte de Staatschef.

News »

Weiteres „Heer der weißen Kittel“ für Kuba und andere Völker

medicos graduacion

Gestern bekamen 1.532 Studenten aus 34 Ländern ihr Diplom, das sie als Ärzte, Krankenpfleger, Psychologen und Zahnmediziner ausweist. Das Karl Marx Theater war Schauplatz der Zeremonie, in der hervorgehoben wurde, dass diese Männer und Frauen in weißen Kitteln dazu beitragen würden, die Gesundheitsparameter in den Gebieten oder den Ländern, wo sie ihre Dienste versehen, zu verbessern.

News »

Firma aus Malaysia bringt kubanischen Impftstoff gegen Krebs in Handel

vacuna Malasia

biotechnologische Firma Bioven aus Malaysia, die klinische Versuche der Phase III mit dem vielversprechenden kubanischen Impfstoff gegen Krebs durchführt, plant nach einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit Kuba in London an die Börse zu gehen. Die Beziehung Kubas mit dem Unternehmen Bioven bei dem die malaysische Regierung eine der Hauptaktionärinnen ist, stelle ein Beispiel für eine Zusammenarbeit südlicher Länder dar, sagte der kaufmännische Leiter der Verkaufsabteilung des Zentrums für Molekularimmunologie (CIM), Elnartd Blanco, das den Impfstoff entwickelt hat.

News »

Eine historische Leistung

salud matrnidad

Der kubanische Gesundheitsminister Roberto Morales Ojeda bekundete die Bereitschaft Kubas, die Erfahrungen, die das Land in das erste der Welt ohne Mutter-Kind-Ansteckung von HIV/Aids und Syphilis verwandelt haben

News »

Liberianische Präsidentin dankt Kuba für seinen Beitrag im Kampf gegen Ebola

medicos liberia

Die afrikanische Präsidentin betonte, dass die kubanischen Fachkräfte in den entlegensten Gebieten tätig waren, wo die Infrastruktur schlecht ist. Sie hob das Ansehen des kubanischen Gesundheitssystems hervor und würdigte ebenso die Fortschritte in anderen Bereichen wie Bildung und Sport. Johnson-Sirleaf sagte, sie sei bereit, sich für die Vertiefung der bilateralen Beziehungen einzusetzen, und begrüßte den Prozess der Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten.

News »

Kuba in Nepal

medicos cubanos nepAL

Heute ist es genau einen Monat her, dass ein verheerendes Erdbeben von 7,8 Grad Nepal erschütterte. Die kubanische medizinische Brigade des Kontingents Henry Reeve hat, seit sie am 15. Mai nach Nepal gekommen war, mehr als 2.000 Menschen in diesem Land Hilfe geleistet.

News »

Therapeutischer Impfstoff gegen Lungenkrebs Sicher und wirksam

biotecnologia-cubana

Zwei Tage fruchtbarer Debatte im 5. Internationalen Workshop CIMAvax-EGF bestätigten, dass zwei Jahrzehnte klinischer Erfahrung bei der Anwendung dieses ersten registrierten therapeutischen Impfstoffs gegen Lungenkrebs bewiesen haben, dass er sicher und wirksam ist, gut vertragen wird, die Überlebenszeit erhöht und die Lebensqualität verbessert. Dies ist eine ausgezeichnete Prognose, weist doch der Lungenkrebs laut dem Statistischen Gesundheitsjahrbuch 2014, sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine hohe Todesrate auf.