News »

Die Fahne gut ist behütet auf dem Weg nach Toronto

paralimpicos„Wir werden unsere Fahne verteidigen und hochhalten und unsere Wettkämpfe mit Ehre bestreiten. Dieses totale Engagement wird der Ausdruck unserer ewigen Dankbarkeit und unserer Unterstützung einer Revolution sein, die ihrem Wesen nach humanistisch ist.“ Dies sagte der Schwimmers Lorenzo Pérez beim Verlesen des Gelöbnisses der 57 Athleten, die Kuba bei den V. Parapanamerikanischen Spielen in Toronto vertreten werden.

Die hohe Verpflichtung wurde am Fuße des José Martí Monuments ausgesprochen im Namen einer Delegation, die in 8 von 15 ausgetragenen Disziplinen antreten wird, wobei die beiden Teilnehmer im Tennis und die 12 Sitzvolleyballspieler ihr Debut geben werden.

„Es wird eine friedliche Auseinandersetzung auf der Grundlage der Fairness sein und eine wichtige Wettkampferfahrung für viele. Jede Medaille, die sie erringen, wird ein Geschenk für unseren Comandante Fidel sein“, äußerte Osvaldo Vento, Vizepräsident des kubanischen Sportverbands INDER, bei seinen Worten an unsere Abordnung.

Yunidis Castillo, mehrfache Welt- und Paralympics-Rekordhalterin in der Leichtathletik, nahm die patriotische Flagge entgegen, während der Weitspringer Luis Felipe Gutiérrez, die Judoka Dalysdaivis Rodríguez und die Sprinterin Omara Durand ein Blumengebinde am Denkmal Martís niederlegten.

Das kubanische Team hat den Ehrgeiz, das Ergebnis von Guadalajara 2011 zu bestätigen oder zu verbessern. Damals hatte es 27 Gold-, 16 Silber- und 11 Bronzemedaillen für Kubas Athleten gegeben. Vor ihnen platziert waren Brasilien (81/61/55), die USA (51/47/34) und Mexiko (50/60/55) gewesen, hinter ihnen Argentinien (19/25/11) und Kolumbien (18/23/13) während Kanada (13/22/28) seinerzeit den 13. Rang belegt hatte. Man geht allerdings davon aus, dass es sich in seiner Rolle als Gastgeber steigern wird.

In der kubanischen Delegation hat die Leichtathletik die höchste Teilnehmerzahl, nämlich 18, gefolgt von Judo (8), Tischtennis (6), Gewichtheben (5), Schwimmen (5) und Radsport (1).

Laut der Website der Veranstaltung werden 1.600 Athleten anwesend sein und in elf der Sportstätten gegen einander antreten, die bei den gerade zu Ende gegangenen Panamerikanischen Spielen von Toronto benutzt wurden

(Diario Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*