News »

Kubanische Flagge bereits auf Toronto gerichtet

torontyo deporteZum fünften Mal in den letzten sieben Jahren wird der kubanische Star im Ringen, der zweifache Olympiasieger und fünffache Weltmeister Mijaín López, die kubanische Flagge beim Einmarsch zu einem großen Sportereignis tragen, in diesem Fall den 17. Panamerikanischen Spielen von Toronto in Kanada.

In der José Martí Gedenkstätte in Havanna erhielt er die Flagge aus den Händen des ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez, der die kubanische Delegation, die an den Spielen teilnehmen wird, in einem feierlichen Akt der Flaggenübergabe verabschiedetet.

Mijaín wurde vom Olympiasieger von London 2012 im Pistolenschießen, Leuris Pupo, und vom Baseballspieler Yorbis Borroto eskortiert.

s Fahnenträger der Delegation ausgewählt worden zu sein, denn das zeigt das Vertrauen, das mir die Führung, das Volk und die Athleten entgegenbringen. Nach Toronto gehen wir mit der gleichen Mentalität wie immer. Wir wollen Gold gewinnen, das ist das, was alle Sportler anstreben, denn alle sind sich bewusst, wie wichtig es ist, ihren Teil dazu beizutragen, dass wir den zweiten Platz erreichen“, sagte Mijaín.

Pupo, der an den letzten Panamerikanischen Spielen in Gualdalajara 2011 nicht teilnehmen konnte, bekräftigte die Verpflichtung der Sportbewegungung ihren Anhängern gegenüber und versicherte, dass die besten Voraussetzungen bestünden, in Toronto zu bestehen.

„Ich habe neue Munition und die Pistole ist die modernste und ganz sicher werde ich für den Sieg kämpfen“, sagte der.

Das Gelöbnis der Athleten wurde von der Judoka Idalis Ortiz, Olympiasigerin in London 2012, verlesen.

Am Montag wurde ebenfalls die Delegation verabschiedet, die Kuba bei den 14. Paralympischen Weltsommerspielen, die vom 20. Juli bis 6. August in Kalifornien stattfinden, vertritt.

Die Badmintonspielerin Darianny Urtado nahm die Fahne in Empfang und wurde dabei von Orlando Rodríguez (Leichtathletik) und Yordani Moreno (Schwimmen) eskortiert, während Dianisleydi Honzález (Volleyball) das Gelöbnis für die Sportler verlas.

Der Tag begann mit der Niederlegung eines Blumengebindes am José Martí Denkmal auf dem Platz der Revolution.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*