News »

Erklärung der Revolutionären Regierung der Republik Kuba zu Ecuador

Rafael CorreaSeit dem vergangenen 8. Juni sieht sich die von Präsident Rafael Correa angeführte Regierung Aktionen von Gewalt und Aufrufen zum Sturz der Regierung der Bürgerrevolution ausgesetzt.

Oligarchische Gruppen, die von Kommunikationsmedien, den sozialen Netzen im Internet und den großen transnationalen Presseorganen unterstützt werden, wollen die rechtmäßig konstituierte Regierung diskreditieren, eine Krise hervorrufen und in dem stabilen und friedlichen Land Gewalt auslösen.

Präsident Rafael Correa und andere Führungspersönlichkeiten der Bewegung Alianza País haben auf das energischste diesen neuerlichen Putschversuch verurteilt und sich an die Spitze der Verteidigung der Bürgerrrevolution gesetzt in Zurückweisung eines Plans, der Berichten zufolge, Unterstützung von außen erhält.

Angesichts dieser Vorgänge, die offensichtlich nach dem gleichen Drehbuch der Destabilisierung verlaufen, wie dies bereits gegen andere progressive Regierungen der Region ausgeführt wurde, drückt die Revolutionäre Regieurng der Republik Kuba ihre unerschütterliche und uneingeschränkte Solidarität und Unterstützung mit dem ecuadorianischen Brudervolk und der Regierung der Bürgerrrevolution mit dem Compañero Rafael Correa an der Spitze aus. Ebenso drängt sie darauf, die Rechtsordnung Ecuadors zu respektieren und entsprechend den Postulaten der Proklomation, die Lateinamerika und die Karibik zur Friedenszone erklärt, energisch jede Einmischung in die inneren Angelegenheiten dieses Landes zurückzuweisen.

(Granma)

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*