Artikel der Tribut

News »

Díaz-Canel: Es begeistert und ist bewegend, dass die Kräfte der Linken Lateinamerikas unsere gemeinsame Geschichte des Kampfes ehren

Allende

Liebe Mónica Valente, liebe Compañeros, Brüder und Schwestern des Sao Paulo Forums, es begeistert und ist bewegend, dass in diesem Jahr, das für alle derart von den Herausforderung des Überlebens bestimmt wird, die Kräfte der Linken Lateinamerikas unsere gemeinsame Geschichte des Kampfes ehren, indem sie beschlossen, den 50. Jahrestag der Gründung der Unidad Popular zu begehen. Die Unidad Popular, die mythische chilenische Unidad Popular, brachte nicht nur den Sozialisten Salvador Allende an die Macht.

News »

Jeden Tag mit ihm geboren werden

Fidel

Wenn auf einen unserer Zeitgenossen die Charakterisierung, einzigartig und unwiederholbar zu sein, zutrifft, dann ist es Fidel Castro. Dies bedeutet jedoch nicht, Altäre auf Distanz zu platzieren, sondern im Gegenteil, sein Erbe anzunehmen, damit es weiterhin nützlich und fruchtbar sein kann. Es geht nicht darum, ihn in einen Rosenkranz aus Plattitüden oder Sätzen zu stecken. Wie er José Martí verstanden hat, müssen wir ihn verstehen.

News »

Wir sind die Kinder Fidels

medicos cubanos Henry Reeve

Wenn die Worte und die Tatsachen Substanz haben, wenn die Medizin aufhört Wissenschaft zu sein und sich einfach nur in Humanismus verwandelt: Die Kamera sucht und findet diesen Moment in einer Hand, die umarmt, in einer beschützenden Geste, in Beinen, die sich nur mit Mühe fortbewegen.

News »

Unsere Helden und Märtyrer werden nie vergessen werden

Raúl-rinde-homenaje-a-Martí-580x435-460x334

Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas, Armeegeneral Raúl Castro Ruz, würdigte am gestrigen Dienstag auf dem Friedhof Santa Ifigenia die Märtyrer der kubanischen Revolution an dem Tag, der seit 1959 dazu ausgewählt wurde, all jene zu ehren, die ihr Leben für das Wohl der Nation opferten.

News »

„Wenn es eines Tages nur noch einen Kubaner gibt, der an diese Revolution glaubt, werde ich dieser Kubaner sein“

Frankpais

u jenen Männern, die ein Volk bewegen, die Ebenen und Berge erobern, und deren Stimme die Stimme aller ist, gehörte Frank País García, der junge Revolutionär, der vor 62 Jahren mit über 20 Projektilen im Körper gefunden wurde, ermordet von Schergen der Batista-Tyrannei, die schon glaubten, ihn mit diesem Akt dem Vergessen preisgegeben zu haben, während sie ihn doch tatsächlich in die Ewigkeit erhoben.

News »

Die Welt wird sehen, was wir in der Lage sind zu tun und die Welt wird uns in unserem Widerstand begleiten

canel 26 julio

Rede des Präsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez anlässlich der zentralen Veranstaltung zum 66. Jahrestag des Angriffs auf die Kasernen Moncada und Carlos Manuel de Céspedes auf dem Platz des Vaterlandes in Bayamo am 26. Juli 2019 „ 61. Jahr der Revolution“

News »

Chávez, patriotische Wurzel Lateinamerikas

Chavez

Kuba vergisst nicht den geliebten Freund, den fröhlichen und energiegeladenen Revolutionär, der die Hoffnung auf ein neues Amerika weckte. Diese intakte Liebe motivierte die Veranstaltung zur Erinnerung an das physische Verschwinden des Comandante Hugo Chávez Frías, die gestern unter Teilnahme in Solidarität mit Venezuela

News »

Lebendig, wie sie dich nicht wollten

che fotos acto

So wie Ende Dezember des Jahres 1958 wachte an diesem 8. Oktober Santa Clara einmal mehr auf, um seinen Kommandanten zu sehen. Auf den Gesichtern der Leute stand die gleiche Empfindung wie an jenen heldenhaften Tagen, denn die Einwohner dieser Stadt sprechen von Che nur in der Gegenwart.

News »

Kubanische Delegation mit Ramiro Valdés an der Spitze bei Gedenkfeier für Che in Bolivien

Ramiro-Valdés-580x424

Der Kommandant der Revolution Ramiro Valdés Menéndez steht an der Spitze der kubanischen Delegation, die am zentralen Akt anlässlich des 50. Jahrestags des Todes von Comandante Ernesto Che Guevara und seiner Gefährten in der Guerilla teilnimmt, die am 9. Oktober in Vallegrande in Bolivien stattfindet.

News »

Gelbe Schmetterlinge für Gabo

Casa Américas

Der Che Guevara Saal der Casa de las Américas, einer Filiale der Buchmesse, füllte sich am Nachmittag des gestrigen Tages mit gelben Schmetterlingen. Die gelben Schmetterlinge wurden dem Publikum von den Gastgebern angeheftet, das gekommen war, um einem Forum zu Ehren von Gabriel García Márquez zuzuhören, das anlässlich des 90. Jahrestags seiner Geburt, des 50. Jahrestags der Veröffentlichung von „Hundert Jahre Einsamkeit“ und des fast 35. Jahrestags der Verleihung des Nobelpreises für Literatur an diesen Lateinamerikaner, der weltweit Ansehen genießt, stattfand.