Reflexionen von Fidel »

238 GRÜNDE, UM BESORGT ZU SEIN (ZWEITER TEIL)

21. Juni:          

?(AFP).- Brasilien hat darauf verzichtet, – nach der Ablehnung des mit dem Iran und der Türkei im Mai unterzeichneten Austausch-Abkommens durch die Vereinigten Staaten und andere Mächte – weiter bezüglich des iranischen atomaren Themas zu vermitteln, so erklärte am Montag der brasilianische Außenminister Celso Amorim der Tageszeitung Financial Times.”  

?(ANSA) ? Shabtai Shavit, von 1989 bis 1996 Chef des Mossad, hat heute behauptet, dass Israel einen Präventivangriff gegen den Iran in Betracht ziehen sollte, um dessen Atomkraftwerke zu zerstören.”

22. Juni

?(AFP) ? Die US-Regierung hat am Dienstag die Privatunternehmen gedrängt, über die offiziellen Sanktionen gegen den Iran hinauszugehen und ihre umstrittenen Beziehungen zu Teheran abzubauen, während Washington eine weitere Reihe von Sanktionen gegen die Islamische Republik vorbereitet.”

23. Juni:

?(ANSA) – Iran hat heute angekündigt, dass das Land bis jetzt ‘mehr als 17 Kilogramm’  20%ig angereichertes Uran hergestellt hat, während das religiöse Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei die Idee vertrat, dass die  ‘arroganten Mächte’ sich dem Atomprogramm seines Landes widersetzen würden, weil sie Teheran als ‘Symbol der islamischen Bewegungen der Welt’ fürchten.”

24. Juni:

?(EFE) ? Der Oberbefehlshaber der Streitkräfte des Elitekorps Garde der Islamischen Revolution, General Ali Fadavi, hat heute gewarnt, dass in dem Fall, dass die USA und ihre Verbündeten die iranischen Schiffe in internationalen Gewässern einer Inspektion unterziehen,  ‘sie eine angemessene Antwort im Persischen Golf und in der Straße von Hormus bekommen werden.”  

?’Die USA und ihre Verbündeten werden sich nicht getrauen, gegen die iranischen Schiffe vorzugehen, und wenn sie diese Dummheit begehen, – auf der Grundlage jener von ihnen angenommenen illegalen Resolution -  dann werden sie selbst im Persischen Golf und in der Straße von Hormus eine angemessene Antwort seitens der Revolutionsgarde erhalten’, hat der hohe iranische militärische Vertreter behauptet.

Fadavi fügte hinzu, dass ‘die Streitkräfte der Revolutionsgarde in der Gegenwart über hunderte Schiffe verfügen, die mit Raketenwerfern ausgerüstet sind’.”

?(EFE) ? Der US-Senat hat heute neue unilaterale Sanktionen gegen den Iran verabschiedet, die sich gegen dessen Energiesektor richten, und würde ebenfalls jenen Unternehmen Strafen auferlegen, die mit Teheran Geschäfte tätigen.”

27. Juni:

?(ANSA) -  Der CIA-Chef Leon Panetta hat heute gewarnt, dass Iran in der Lage sei, in einer Frist von zwei Jahren zwei Atombomben zu bauen, da es genügende Mengen an angereichertem Uran zur Verfügung habe, um bei diesem Plan voranzuschreiten, was von Teheran verneint wird.”             

30. Juni:

?(REUTERS) – Iran warnte die Mitglieder der Europäischen Union vor ‘schwerwiegenden Folgen’ aufgrund ihrer Entscheidung, Teheran aufgrund seines Atomprogramms noch härtere Sanktionen aufzuerlegen.”

Die Agenturmeldungen zum Iran erreichten in jenem Monat die Zahl 119.

Im Juli spitzte sich die Konfrontation weiter zu. In Antwort auf jede Zusatzmaßnahme, jeden zusätzlich ausgeübten Druck, jede zusätzliche Sanktion und Drohung seitens des Imperialismus, nahm der entschiedene iranische Widerstand weiter zu.

1. Julio:

?(AFP) ? Die neuen Sanktionen des UN-Sicherheitsrates werden nicht verhindern, dass der Iran sein ‘friedliches Atomprogramm’ fortsetzt, bestätigte der iranische Außenminister Manuchehr Mottaki in einem Schreiben an die 15 Ratsmitglieder, in dem er Brasilien und der Türkei dafür dankt, ‘politischem Druck’ ‘standgehalten zu haben’.”

?(ANSA) ? Der Präsident der Vereinigten Staaten Barack Obama hat heute versichert, dass das neue Sanktionsgesetz seines Landes gegen den Iran ‘einen Schlag auf das Herz’ seiner angeblichen Fähigkeit zur Entwicklung von Atomwaffen darstelle…

‘Wir zeigen den iranischen Regierenden damit, dass ihre Aktionen Folgen haben’, sagte Obama, der Teheran bezichtigte, eine ‘herausfordernde’ Position einzunehmen…”

3. Juli:

?(REUTERS) ? die letzten Sanktionen gegen den Iran sind pathetisch, sagte am Samstag Präsident Mahmoud Ahmadinejad und wies die Weltmächte darauf hin, dass sie ihre Drohung später bedauern würden.”

5. Juli:

?(AFP) -  Ein iranischer Verantwortlicher hat am Montag angekündigt, dass die Flughäfen von Großbritannien, Deutschland und den Vereinigen Arabischen Emiraten sich nach den neuen US-amerikanischen Sanktionen weigern würden, die iranischen Passagierflugzeuge mit Treibstoff zu versorgen…”

Die offizielle Agentur IRNA hat ihrerseits aufgezeigt, dass der Flughafen von Kuwait dasselbe tut.”

… jene Maßnahme wird seit dem vergangenen Donnerstag angewandt, und zwar in Übereinstimmung mit ‘der Entscheidung des US-Kongresses, der den Verkauf von Treibstoffen an Iran mit Strafen belegt’.”

6. Juli:

?(AP) – China hat am Dienstag gesagt, dass die Vereinigten Staaten und andere Nationen den von den Vereinten Nationen kürzlich dem Iran auferlegten Bestrafungen nicht ihre eigenen Sanktionen hinzufügen sollten…”

7. Juli:

?(AFP) – Iran hat am Mittwoch zum ersten Mal anerkannt, dass die neuen internationalen Sanktionen sein polemisches Atomprogramm bremsen könnten, einschließlich die Urananreicherung, versicherte aber, dass sie es nicht stoppen werden.”  

?(DPA) – Iran ist bereit, die internationalen Gespräche über sein Atomprogramm im September fortzusetzen, aber nur, wenn die Europäische Union (EU) das israelische Atomarsenal anprangert und ihre Pläne für größere Sanktionen gegen den Iran zu den Akten legt, so geht aus heute enthüllten Dokumenten hervor.”

8. Juli:

?(AFP) ? Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad hat am Mittwoch, – kurz nach seiner Ankunft in Nigeria, wo er an einem Gipfel des D-8 teilnehmen wird, welcher acht muslimische Entwicklungsländer vereint – die Vereinigten Staaten als den Weltdiktator bezeichnet, bevor er Israel angriff.

Die Vereinigten Staaten ‘haben sich zum Oberhaupt der Welt ausgerufen und jedermann sollte wissen, dass eine selbst ernannte Regierung eine Diktatur ist’…”

?(AFP) ? Der US-Präsident Barack Obama hat bei einem am Donnerstag im israelischen Fernsehen veröffentlichten Interview erklärt, dass es unwahrscheinlich sei, dass Israel die Kernkraftanlagen des Iran angreife, ohne vorher die Vereinigten Staaten darüber in Kenntnis gesetzt zu haben.

‘Es ist inakzeptabel, dass Iran Atomwaffen besitze, und wir werden tun, was in unserer Macht steht, um zu verhindern, dass das eintrifft’, erklärte Obama am Mittwoch dem israelischen  Fernsehkanal 2.”

?(DPA) -  Ein Iran mit Atomwaffen wäre gefährlicher als die Sowjetunion während des Kalten Krieges, so versicherte heute der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu in New York.

‘Die Sowjets besaßen tausende Atomwaffen, waren aber rational und vorhersehbar. Iran ist es nicht’, zeigte Netanjahu vor dem ‘think tank’ Council on Foreign Relations auf.”

12. Juli:

?(ANSA) – Iran besteht darauf, dass Brasilien und die Türkei  an der Wiederaufnahme der Verhandlungen über sein Atomprogramm teilnehmen sollen, unterstrich der Außenminister Manuchehr Mottaki, der heute von dem Sender Press TV zitiert wurde.”

15. Juli:

?(EFE) ? Die Möglichkeit eines israelischen Angriffs auf den Iran wegen dem Atomprogramm dieses Landes hat sich in starkem Maße erhöht, aber dessen Folgen wären verheerend und würden zu einem äußerst langen Krieg mit ‘regionalen und globalen Auswirkungen’ führen.

So lauten die Schlussfolgerungen einer Studie unter dem Titel ‘Militärische Aktion gegen den Iran: Auswirkungen und Effekte’ des britischen Forschungszentrums ‘Oxford Research Group’, gemäß der die Folgen so schlimm sein würden, dass die Art und Weise gesucht werden muss, diese Krise auf anderen Wegen als dem militärischen zu lösen, egal wie.”

16. Juli:

?(EFE) ? Der UN-Sicherheitsrat hat heute die in einer Moschee der Schiiten im Südosten von Iran begangenen terroristischen Attentate verurteilt, bei der mindestens 20 Menschen umgekommen sind und über 100 verletzt wurden.”

?(EFE) ? Die Außenminister von Japan und Brasilien erklärten heute ihre Übereinstimmung über die Notwendigkeit, ‘ein Fenster für den Dialog’ mit dem Iran offen zu halten, berichteten offizielle japanische Quellen.”

17. Juli:

?(AFP) – Iran hat an diesem Samstag die westlichen Länder und Israel beschuldigt, Hintermänner des doppelten Selbstmordattentats zu sein, dass am Donnerstag im Südosten des Landes 27 Tote verursacht hat, trotzdem sowohl die Europäische Union als auch die Vereinigten Staaten es verurteilt haben.”

?(REUTERS) ? Die Vereinigten Staaten werden nach einem im Südosten des Iran geschehenen tödlichen Bombenangriff negativen Folgen ins Auge blicken müssen, sagte ein hoher Befehlshaber der Revolutionsgarde, der am Samstag von einer offiziösen iranischen Nachrichtenagentur zitiert wurde.”  

19. Juli:

?(EFE) – Ali Larijani, Präsident des iranischen Parlaments, kritisierte die ‘ungerechte’ Machtstruktur auf ‘internationaler Ebene’, was seiner Meinung nach zur ‘instrumentalisierten Ausnutzung’ der internationalen Organisationen geführt hat…”

20. Juli:

?(AP) ? Das Parlament von Iran hat am Dienstag als Vergeltungsmaßnahme Inspektionen gegen jene Länder genehmigt, die auf den neuen UN-Sanktionen aufgrund des Atomprogramms von Teheran beruhend die Ladung von iranischen Schiffen und Flugzeugen einer Inspektion unterziehen.”

21. Juli:           

?(AFP) ? Ali Khamenei, religiöses iranisches Oberhaupt, hat am Mittwoch alle Muslims dazu aufgerufen, gegen den  gewalttätigen und ‘blinden Terrorismus’ der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs zu kämpfen, welche er bezichtigt hat, Hintermänner des doppelten Selbstmordattentats zu sein, das in diesem Monat in einer schiitischen Moschee 28 Tote gekostet hat.”

23. Juli:

?(REUTERS) – Iran wird andere Währungen als den Euro bzw. den Dollar für die Bezahlung seiner Ölexporte verwenden, hat ein hoher iranischer Beamter verlauten lassen, der am Freitag von der halbamtlichen Nachrichtenagentur Mehr zitiert wurde.

‘Es steht uns frei, jegliche Währung für den Verkauf unseres Öls zu wählen…’.”

24. Juli:
?(REUTERS) – Iran hat am Samstag verlauten lassen, dass es Pläne zum Bau eines experimentellen Kernfusionsreaktor habe, berichtete das Staatsfernsehen, während die Westmächte fordern, dass die Islamische Republik ihre heiklen Arbeiten im Bereich Kerntechnik unterbreche.”

25. Juli:

?(ANSA) – Iran hat heute darauf hingewiesen, dass das Land auf die Sanktionen ‘hart antworten werden’, die die Europäische Union morgen abseits der Resolution des UN-Sicherheitsrats im Rahmen des Streits um die Pläne zur Entwicklung der Kernenergie zu ratifizieren gedenkt .”

26. Juli:

?(EFE) ? General Ahmad Vahidi, der iranische Verteidigungsminister, hat Israel mit seiner vollkommenen Zerstörung gedroht, wenn es eine Unbesonnenheit gegen den Iran begehe, hat heute die offizielle Nachrichtenagentur IRNA berichtet.”

27. Juli:

?(AFP) ? Russland sieht die außerhalb des Rahmens der UNO getroffenen Sanktionen für ‘inakzeptabel’ an, sagte am Dienstag das russische Außenministerium nach der Annahme von Sanktionen gegen Teheran und seinen Energiesektor am Montag durch die Europäische Union (EU) und Kanada.”

31. Juli:

?(AFP) – China wurde mit einem Handelsaustausch von 21,2 Milliarden Dollar ( vor drei Jahren 14,4 Milliarden Dollar) zum Haupthandelspartner von Iran, teils dank dem Rückzug von westlichen Unternehmen aufgrund des Drucks seitens ihrer Regierungen.  

Die internationalen Sanktionen gegen den Iran aufgrund seines polemischen Atomprogramms und vor allem jene, von den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union (EU) beschlossenen, haben es China erlaubt, seine Präsenz in der Islamischen Republik zu verstärken.  

Beijing hat gesagt, dass es die am Montag von der Europäischen Union (EU) beschlossenen Sanktionen nicht gut heiße, die hauptsächlich auf den Bereich Erdöl und Erdgas abzielen.”  

Im Juli waren es insgesamt 65 Agenturmeldungen in Bezug auf Iran.

1. August:

?(AFP) ? Der Oberbefehlshaber des Gemeinsamen Generalstabs der Vereinigten Staaten hat am Sonntag versichert, dass ein Angriffsplan der Vereinigten Staaten gegen den Iran vorgesehen ist, wenn Teheran sich mit der Atomwaffe  ausstattet, aber er drückte sich ‘äußerst besorgt’ über die möglichen Folgen dieser Maßnahme aus.

Eine militärische Aktion gegen den Iran könnte ‘in einem so unwahrscheinlich instabilen Gebiet schwer vorauszusagende, nicht gewünschte Folgen’ haben, erklärte Admiral Michael Mullen der NBC.”

2. August:

?(EFE) ? General Yadola Javani, der politische Berater des Elitekorps der Garde der Islamischen Revolution, hat heute behauptet, dass Iran ‘einen Plan mit einer harten Erwiderung auf jegliche US-amerikanische oder israelische militärische Invasion vorbereitet habe’.”

?(EFE) – China hat circa 40 Milliarden Dollar (30,6 Milliarden Euro) in den iranischen Erdöl- und Erdgas- Bereich investiert, hat heute die offizielle Tageszeitung ‘China Daily’ berichtet.

Gemäß den zwischen beiden Ländern unterzeichneten Abkommen wird die chinesische Investition in Projekte der Erdölprospektion und ?förderung 29 Milliarden Dollar erreichen, während die anderen 10 Milliarden für die Petrolchemie, für Raffinerien und Öl- und Gaspipelines bestimmt sein werden.”

4. August:

?(ANSA) – Mahmud  Ahmadinejad, Präsident von Iran, rief dazu auf, ‘auf einen eventuellen Krieg vorbereitet zu sein, den Israel im Mittleren Osten beginnen will’ und wies darauf hin, dass die Konfrontationen mit dem Libanon ‘die Verzweiflung des zionistischen Regimes und seine Desorganisation’ zeigen.”

?(DPA) – ‘Sie (die Vereinigten Staaten) können so viele Resolutionen und Sanktionen gegen uns annehmen, bis Sie dessen überdrüssig werden’, sagte Ahmadinejad bei einer Rede in Hamedan, im Westen des Landes, die über das öffentliche Fernsehen übertragen wurde.

‘Aber was die Nation Iran angeht, so werden wir nie um Ihre Erzeugnisse betteln, sie sind uns absolut egal’, fügte er hinzu.”

5. August:

?(ANSA) – Iran hat den Vereinten Nationen eine Protestnote wegen der Erklärungen vorgelegt, in denen Mike Mullen, Oberbefehlshaber des US-Generalstabs gesagt hat, dass Washington einen strategischen Plan für einen eventuellen Angriff auf Teheran habe.”

…wies darauf hin, dass …jeden Angriff beantworten würde…”

?(AP) ? Zwei Schreiben von iranischen Diplomaten an die internationalen Behörden zeigen, dass es wenig Hoffnung auf Fortschritte bei den kommenden Atomverhandlungen gibt, da Teheran sich weiter herausfordernd verhält und wenig geneigt ist, Zugeständnisse zu machen.”

?(AFP) – China hat am heutigen Donnerstag seine Handelsbeziehungen zu Iran verteidigt, trotz der Vereinigten Staaten, die darauf dringen, dass es sich genauestens an die UN-Sanktionen halten solle…”

9. August:

?(EFE) ? Die IAEA hat bestätigt, dass Iran auf eine zweite Kaskade von Zentrifugen zurückgegriffen hat, um die Urananreicherung in seiner Kernkraftanlage in Natanz effizienter zu machen, womit es im Widerspruch zu den diesbezüglichen UN-Resolutionen steht.”  

?(DPA) ? Das russisch-iranische Kernkraftwerk  von Bushehr wird im September eingeweiht werden, wie der Sprecher des iranischen Außenministeriums Ramin Mehmanparast verlauten ließ.”

10. August:

?(ANSA)- Iran wird eine Serienherstellung einer Kopie der Bladerunner 51 beginnen, die als die schnellste bewegliche Abschussrampe der Welt angesehen wird, und diese mit Flugkörpern und Raketen bestücken, um sie im Golf zu verwenden.

Erklärte ein Befehlshaber der [...] Revolutionsgarde, wie die Agentur FARS berichtete.”

?(ANSA) ? Eine iranische Agentur hat heute auf ihrer Internetseite Bilder von den Ausschachtungen dessen veröffentlicht, was sie als ‘Massengräber’ bezeichnet hat, die dazu bestimmt seien, die Leichen von jenen Militärangehörigen zu bestatten, die eine Invasion auf die Islamische Republik wagen würden.

Die von der Nachrichtenagentur FARS veröffentlichten Bilder zeigen an erster Stelle Ayatollah Ali Khamenei, religiöses Oberhaupt, wie er zu den iranischen Truppen spricht und zeigen dann [...]  die Ausschachtungen in einem Wüstengebiet…”

11. August:

?(DPA) – Israel könnte den Iran in den nächsten zwölf Monaten angreifen, und in dem Fall, dass es das als die einzige Form ansehen würde, dem persischen Atomprogramm Zügel anzulegen, sogar ohne die Zustimmung von Washington, schreibt der politische Beobachter Jeffrey Goldberg in einem Artikel der US-Zeitschrift ‘The Atlantic’ in seiner Septemberausgabe.”

13. August:     

?(EFE) ? Bushehr, das erste Kernkraftwerk von Iran, das von russischen Fachleuten am Ufer des Persischen Golfs erbaut wurde, wird am kommenden 21. August in Betrieb genommen werden, kündigte heute die russische Atombehörde Rosatom an.”

15. August:

?(EFE) – Obama ist bereit, sich mit Ahmadinejad zu treffen, wenn Iran ‘bestimmte  Voraussetzungen’ erfüllt, sagte der Berater für Nationale Sicherheit des Weißen Hauses James Jones.”

?AFP – Iran kündigt an, dass es an einer neuen Stelle eine Anlage errichten wird, um im Jahr 2011 Uran anzureichern.”

17. August:

?XINJUA ? Ali-Akbar Salehi, Direktor der Atomenergiebehörde von Iran, wies darauf hin, dass es  ein ‘Völkerrechtsverbrechen’ sei, Atomkraftwerke anzugreifen, und sagte, dass jeglicher Angriff auf das Kraftwerk von Bushehr eine ernste Reaktion zur Folge haben würde.”

18. August:

?(REUTERS) -  [...] die Islamische Republik wird keinen Dialog über ihr Atomprogramm mit den Vereinigten Staaten führen, es sei denn, dass diese die Sanktionen und die militärischen Bedrohungen aufgeben würden.”

?(ANSA) ? Der Plan von Iran, um einen eventuellen militärischen Angriff seitens der USA zu beantworten,  schließt die Absperrung der Straße von Hormus ein, die ‘Geiselnahmen von Angehörigen der US-amerikanischen Streitkräfte in Afghanistan und im Irak’ und Aktionen gegen Israel, wie ein hoher iranischer Offizier verlautbaren ließ.”

?(EFE) ? Russland hofft, das iranische Kernkraftwerk Bushehr Ende September mit dem atomaren Brennstoff bestücken zu können, berichtete heute das russische Staatsunternehmen Atomstroijexport, das mit dem Projekt betraut ist.”

19. August:

?(AP) – [...] Admiral Mike Mullen, Oberbefehlshaber des Gemeinsamen Generalstabs, und andere US-amerikanische Offiziere und Abgeordnete ‘drohten’ mit der Anwendung  der militärischen Aktion, und zwar unter der ‘vollkommen falschen’ Behauptung, dass Iran jetzt Atomwaffen entwickele.”

?Mullen sagte [...] dass die US-Armee einen Plan zum Angriff auf den Iran habe, [...] zeigte auf, dass das Risiko unannehmbar sei, dass Teheran eine Atomwaffe entwickeln könnte, und unterstrich erneut, dass die ‘militärische Option’ nicht vom Tisch ist..”

20. August:

?(AFP) – Iran ist bereit, um unmittelbar an einem Dialog über Kernbrennstoff-Austausch mit den Großmächten teilzunehmen, bestätigte der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad in einem an diesem Freitag in Japan veröffentlichten Interview.

Am Mittwoch hatte das religiöse Oberhaupt Ali Khamenei erklärt, dass der Iran nur dann mit den Vereinigten Staaten über das Atomprogramm verhandeln werde, wenn Washington die Sanktionen aufhebt und seine ‘Drohungen’ gegen Teheran aufhören.”

?(AFP) ? Hohe Beamte der Vereinigten Staaten haben am jetzigen Freitag eine Rundreise durch acht Nationen begonnen, darunter Brasilien und Ecuador, um auf der Anwendung der dem Iran seitens Washington und der Vereinten Nationen wegen seinem Atomprogramm auferlegten Sanktionen zu bestehen, sagte das Finanzministerium.”

?(AFP) – Iran hat einen Probeschuss eines Boden-Boden-Flugkörpers Qiam durchgeführt, kündigte am Freitag der iranische Verteidigungsminister Ahmad Vahidi an, ohne das Abschussdatum genauer anzugeben.”

21. August:

?(AFP) ? Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad hat bei einem am vergangenen Samstag von der Tageszeitung Al Sharq von Katar veröffentlichten Interview eine ‘Antwort auf Weltskala’ versprochen, falls sein Land angegriffen würde.

‘Unsere Optionen wären uneingeschränkt [...]  Sie werden den gesamten Planeten betreffen’, behauptete der iranische Präsident in Antwort auf eine Frage bezüglich der eventuellen Reaktion von Teheran auf einen Angriff.”

?(ANSA) ? Frankreich und Großbritannien haben heute mit Misstrauen die Nachricht der Inbetriebnahme des Kernkraftwerks von Bushehr seitens des Iran zur Kenntnis genommen, und ‘Sicherheiten’ von diesem Land über die Wahrhaftigkeit des zivilen Bestimmungszwecks gefordert, während Israel die Tatsache als ‘inakzeptabel’ betrachtete.”

22. August:

?(AFP) ? Die führenden iranischen Persönlichkeiten haben am Sonntag ein unbemanntes ‘Bombenflugzeug’ (Drone) mit einer Reichweite von 1.000 km vorgestellt,  und zwar bei einer dazu bestimmten Zeremonie, die Reaktionsfähigkeit der Islamischen Republik auf einen eventuellen Angriff auf seine Kernkraftanlagen unter Beweis zu stellen.”

?(REUTERS) – Iran hat am Samstag begonnen, sein erstes Kernkraftwerk mit Atomenergie zu bestücken, das ein mächtiges Symbol seines zunehmenden Einflusses in der Region darstellt, und außerdem seiner Zurückweisung der internationalen Sanktionen, die zur Verhinderung der Entwicklung einer Atombombe durch das Land entworfen worden sind.”

?(DPA) ? Die Völkergemeinschaft müsse nach der Eröffnung des ersten Kernkraftwerks von Iran ihren Druck auf dieses Land erhöhen, um zu verhindern, dass es sein Atomprogramm zu Ende führen kann, forderte der israelische Außenminister in einem heute von Radio Israel zitierten Kommuniqué.”  

23. August:

?(DPA) ? Die kürzliche Vorstellung des ersten von dem Iran hergestellten unbemannten Kampfflugzeugs hat in den Vereinigten Staaten neue Fragen über die ‘iranischen Absichten’ aufgeworfen, obwohl die größte Besorgnis weiter dem Atomprogramm von Teheran gilt, zeigte heute das State Department auf.”

24. August:

?(XINHUA) ? Mahmoud Ahmadinejad, Präsident des Iran, sagte heute, dass die Islamische Republik der Erweiterung ihrer Beziehungen mit allen lateinamerikanischen Nationen große Priorität einräumt.”

?(DPA) – …hat jedoch den Verzicht auf die Urananreicherung nach der Inbetriebnahme am vergangenen Samstag des Kernkraftwerks von Bushehr, im Süden des Landes, zurückgewiesen.”  

25. August:

?(DPA) – Iran zeigte sich heute bereit, die Streitkräfte des Libanon militärisch zu unterstützen, wenn Beirut eine offizielle Petition hierzu aussprechen würde, berichtete die Nachrichtenagentur ISNA.

‘Die libanesische Nation und ebenfalls die libanesische Armee sind unsere Freunde und wenn es eine offizielle Petition gäbe, wären wir bereit, ihnen zu helfen und nach Möglichkeit mit ihnen zusammenzuarbeiten’, zitierte ISNA den Verteidigungsminister Ahmad Vahidi.”

26. August:

?(EFE) ? Russland erklärte heute seine Bereitschaft, zusammen mit dem Iran ein Gemeinschaftsunternehmen zu schaffen, das Brennstoff für das erste iranische Kernkraftwerk Bushehr herstellt, auch wenn es betonte, dass die Urananreicherung nur auf russischem Gebiet erfolgen würde.”  

Zur Liste der 238 Gründe kam gestern noch einer hinzu und heute ein weiterer.

27. August:

?(DPA) ? Ali Akbar Salehi, Direktor der iranischen Atombehörde, hat heute informiert, dass Iran heute 25 Kilo 20%ig angereichertes Uran erzeugt hat, das für medizinische Zwecke vorgesehen sei.  

Die Nachrichtenagentur ISNA zitierte Erklärungen von Salehi, gemäß denen der Iran versuchen wird, das angereicherte Uran zur Herstellung von Brennstoff zu verwenden.  Zu diesem Zweck hat das persische Land vorgesehen, den Bau seiner ersten Anlage zur Brennstoffherstellung vor September 2011 fertig zu stellen.”

28. August:

?(DPA) ? Als Reaktion auf die letzten, von der Europäischen Union aufgrund des umstrittenen iranischen Atomprogramms verkündeten Sanktionen hat der Iran seine Fonds von den europäischen Banken  abgehoben, berichtete heute der Sender  Press TV auf seiner Website.

Mahmud Bahmani, Präsident der iranischen Zentralbank, hat die Entscheidung als  ‘Vorsichtsmaßnahme’ in Verteidigung gegenüber einer möglichen Zahlungssperre für iranische Konten bezeichnet, ohne den abgehobenen Betrag zu präzisieren.”  

Ab dem 7. September wird der UN-Sicherheitsrat überprüfen, ob der Iran sein Atomprogramm gestoppt hat. Falls die Vereinigten Staaten oder Israel dem Buchstaben der letzten Resolution gemäß versuchen werden, ein iranisches Handelsschiff in internationalen Gewässern einer Inspektion zu unterziehen, dann werden sie die Gewalt anwenden müssen. Das ist der Punkt, an dem wir uns zum jetzigen, ohne Zweifel recht ungewissen  Augenblick befinden.   

Wer aufmerksam den wichtigen Artikel von Jeffrey Goldberg gelesen hat, der unter dem Titel  ?The Point of No Return” ( ?Der Punkt, nach dem es kein Zurück mehr gibt”) in der Zeitschrift The Atlantic veröffentlicht werden wird, der weiß, was dieser tausendjährige und fast unlösbare Widerspruch zwischen beiden Ländern besonders jetzt im Atomzeitalter bedeutet.

Von meinem Gesichtspunkt aus gesehen gibt es nicht die geringste Möglichkeit, dass die politischen und religiösen Führungspersönlichkeiten des Iran diese Forderung in Kauf nehmen werden.

Fidel Castro Ruz
28. August 2010
18:18 Uhr

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*