Reflexionen von Fidel »

Der nukleare Winter

Ich schäme mich, das Thema nicht zu kennen, ich hatte es nicht einmal erwähnen gehört. Sonst hätte ich viel eher begriffen, dass die Gefahren eines Atomkrieges viel schlimmer sind, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich hatte angenommen, dass der Planet die Explosion von hunderten von Atombomben aushalten können würde, als ich abschätzte, dass sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in der UdSSR über viele Jahre hinweg unzählige Versuche durchgeführt worden waren. Ich hatte dabei eine sehr einfache Realität nicht berücksichtigt: Es ist nicht dasselbe, 500 Atombomben in 1.000 Tagen explodieren zu lassen, als sie an einem Tag explodieren zu lassen.
 
Ich erfuhr dies, als ich bei mehreren Experten bezüglich dieses Themas Information anforderte. Ich versichere Ihnen, dass ich erstaunte, als mir bekannt wurde, dass kein Atomkrieg erforderlich sei, damit unsere Gattung aussterbe.
 
Eine atomare kriegerische Auseinandersetzung zwischen zwei von den schwächsten Atommächten, wie z.B. Indien und Pakistan, – die jedoch beide zusammen über 100 Waffen dieser Art haben -  wäre ausreichend,  damit die menschliche Gattung aussterben würde.
 
Ich werde einige Überlegungen anhand der mir von den Experten bezüglich des Themas zur Beurteilung gegebenen Grundkenntnisse anstellen, die dem entnommen wurde, was von den angesehensten Wissenschaftlern der Welt dargelegt worden ist.
 
Es gibt Dinge, die Obama ganz genau weiß:
 
?…ein Atomkrieg zwischen den USA und der Sowjetunion würde einen ‘nuklearen Winter’ hervorrufen.”  
 
?Die internationale Debatte bezüglich dieser Voraussage, die vom Astronomen Carl Sagan erweckt wurde, hatte die führenden Persönlichkeiten beider Supermächte dazu gezwungen, sich mit der Möglichkeit auseinander zu setzen, dass ihr Wettrüsten nicht nur sie selbst, sondern ebenfalls die gesamte Menschheit in Gefahr brachte.”   
 
?…’die von russischen und US-amerikanischen Wissenschaftlern ausgearbeiteten Modelle zeigten, dass ein Atomkrieg einen für das gesamte Leben auf der Erde äußerst zerstörerischen nuklearen Winter zufolge haben würde; das zu wissen, stellte für uns, für die Menschen mit  Moral und Ehre, eine große Motivation dar… ‘.”
 
?…die auf bestimmte Gebiete begrenzten Atomkriege könnten eine ähnliche globale Katastrophe auslösen. Neue Analysen enthüllen, dass ein Konflikt zwischen Indien und Pakistan, in dem 100 Bomben ? nur 0,4% de über 25.000 auf der Welt vorhandenen Sprengköpfe ?  auf Städte und Industriegebiete abgeworfen würden, genügend Rauch erzeugen würden, um weltweit die Landwirtschaft zu ruinieren. Ein regionaler Krieg könnte sogar Menschenverluste in weit von dem Konflikt entfernten Ländern verursachen.”
 
?Mit Hilfe von modernen Computern und neuartigen Klimamodellen hat unser Team bewiesen, dass die Ideen der achtziger Jahre nicht nur richtig waren, sondern dass die Auswirkungen mindestens 10 Jahre dauern würden, viel mehr, als man früher glaubte [...] der Rauch, auch wenn er nur von einem regionalen Krieg wäre, würde die Wärme der Sonne aufnehmen und aufsteigen, um sich jahrelang in der höheren Atmosphäre  in der Schwebe zu befinden, womit er das Sonnenlicht verschleiern und sich die Erde abkühlen würde.”   
 
?Indien und Pakistan haben zusammen über 100 atomare Sprengköpfe…”
 
?Einige glauben, dass die in de Achtzigern entwickelte Theorie des nuklearen Winters in Misskredit geraten ist. Deshalb sind sie vielleicht über unsere Behauptung überrascht, dass ein Atomkrieg zwischen Indien und Pakistan, der auf dieses Gebiet begrenzt wäre, zum Beispiel die Landwirtschaft des gesamten Planeten zerstören könnte.
 
Die Originaltheorie war ganz präzise belegt und bestätigt worden. Ihre wissenschaftliche Begründung stützte sich auf Forschungen, die von der Nationalen Wissenschaftsakademie durchgeführt worden waren, auf Studien unter Schirmherrschaft der Streitkräfte der USA und des Internationalen Rates der Wissenschafts-Gewerkschaften, die Vertreter von 24 nationalen Akademien der Wissenschaften und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen einschlossen.”
 
?Vielleicht erscheint die Abkühlung als etwas, was nicht besonders beunruhigen müsste. Aber es ist gut zu wissen, dass eine geringe Verminderung der Temperatur schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann.”
 
?Die Gesamtmenge des heute auf der Welt gespeicherten Getreides könnte die Weltbevölkerung ein paar Monate ernähren (siehe ‘Nahrungsmittelkrisen: eine Bedrohung für die Zivilisation?’ von Lester R. Brown; INVESTIGACIÓN Y CIENCIA, Juli 2009).”
 
?Manchmal dringt der Rauch der großen Waldbrände in die Troposphäre und die untere Stratosphäre ein und wird über große Entfernungen mitgerissen, was eine Abkühlung hervorruft. Bei unseren Modellen wurden auch diese Auswirkungen berücksichtigt.”   
 
?Vor 65 Millionen Jahren hat ein Asteroid auf der Halbinsel Yucatan eingeschlagen. Die daraus resultierende Staubwolke hat, vermischt mit dem Rauch der Brände, die Sonne verdeckt, womit die Dinosaurier getötet wurden. Der massive Vulkanismus, der sich gleichzeitig in Indien äußerte, könnte die Auswirkungen verschlimmert haben.”
 
?…die zunehmende Anzahl an atomar gerüsteten Staaten  erhöht die Möglichkeit, dass ein Krieg begonnen wird, absichtlich oder zufällig.
 
Nordkorea hat mit Krieg gedroht, wenn nicht aufgehört wird, seine Schiffe auf der Suche nach atomarem Material zu stoppen und zu untersuchen.”
 
?Einige extremistische indische Führer sind als Folge von den letzten, auf Indien verübten terroristischen Angriffen dafür eingetreten, Pakistan mit Atomwaffen anzugreifen.”
 
?Iran hat damit gedroht, Israel ? schon eine Atommacht -  zu zerstören, das seinerseits geschworen hat, nicht zuzulassen, dass Iran sich in eine Atommacht verwandelt.”   
 
?Die ersten beiden Atombomben haben die Welt so bewegt, dass trotz der massiven Zunahme jener Waffe seit damals, diese nie wieder verwendet worden sind.”  
 
Ein Atomkrieg ist unvermeidbar ab jenem Zeitpunkt, zu dem die vom Sicherheitsrat der UNO gegebene Frist abgelaufen ist; alles Mögliche kann geschehen, sobald das erste iranische Schiff einer Inspektion unterzogen werden wird.
 
?Im Rahmen des Strategischen Abkommens über Verminderung von Offensivwaffen haben sich die USA und Russland verpflichtet, ihr Arsenal bis zum Jahresende 2012 auf 1.700 bzw. 2.200 aufgestellte strategische Sprengköpfe zu vermindern.”
 
?Wenn diese Waffen gegen bewohnte Ziele angewandt würden, würden sie hunderte Millionen Menschen töten und eine enorme Rauchwolke von 180 Tg würde die Atmosphäre des Planeten bedecken.”
 
?Die einzige Art und Weise, die Möglichkeiten einer Klimakatastrophe zu beseitigen besteht drin, die Atomwaffen zu beseitigen.”
 
Ich hatte heute Mittag ein Treffen mit vier kubanischen Experten: Tomás Gutiérrez Pérez, José Vidal Santana Núñez,  Oberst José Luis Navarro Herrero, Leiter des Sekretariats für Wissenschaft und Technik des MINFAR (Verteidigungsministeriums),  und Fidel Castro Díaz-Balart, mit denen ich das in dieser Reflexion behandelte Thema analysiert habe.
 
Ich hatte gestern, am 22. August, um dieses Treffen ersucht. Ich wollte keine Minute verlieren. Es war ohne Zweifel gewinnbringend.
 


Fidel Castro Ruz
23. August 2010
17:34 Uhr

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*