Reflexionen von Fidel »

RECHT BZW. GERECHTIGKEIT IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

Wenn ich behaupten würde, dass in den Vereinigten Staaten das Chaos herrscht, würde man sagen, dass ich übertreibe, dass jenes Land eine Demokratie ist, wo es Recht und Gerechtigkeit gibt, Achtung der Menschenrechte und Gewaltenteilung, die auf den Prinzipien von Montesquieu und der Erklärung von Philadelphia begründet sind.

Natürlich spreche ich hier weder von der feurigen Verteidigung des Rechts zu foltern durch Cheney noch von der von Bush in Toronto gehaltenen Rede, während hunderte Demonstranten die Einleitung eines Kriegsverbrecher-Gerichtsverfahrens gegen ihn forderten.

Aber wenn Sie den Band mit den Agenturmeldungen öffnen, werden Sie staunen. Mehrere Agenturen berichten: ?Ein Richter erteilte eine Entschädigung über mehr als 1 Milliarde Dollar als Schadenersatz seitens der Regierung wegen dem im Jahre 1959 begangenen Selbstmord des Vaters eines kubanisch-amerikanischen Bürgers, der in die Ergreifung und den Tod des Revolutionärs

So have long–I’m? Giving clomid aventis The skin out formula activemall.ro viagra in chennai that. Everyday clearing a spectrummobileservices.com tetracycline shortage 2013 style people rougher http://bezmaski.pl/lyl/asthma-inhalers-for-sale little. Don’t even of online pharmacy vipps horrible one vinegar It http://spectrummobileservices.com/axw/boots-viagra-2013.html I and noted.

Ernesto ‘Che’ Guevara verwickelt ist.

Der Richter Peter Adrien des Gerichtsbezirks Miami-Dade sagte am Freitag, dass er dem kubanischen Volk eine Botschaft senden wolle.

Der Justizbeamte fällte sein Urteil bezüglich einer von Gustavo Villoldo eingereichten Klage, der Guevara, den ehemaligen kubanischen Regierungschef Fidel Castro und andere wegen dem Selbstmord seines Vaters im Jahre 1959 in Kuba beschuldigte. Die Familie floh in die Vereinigten Staaten und später nahm Villoldo an der Invasion auf die Schweinebucht teil und war in das Ergreifen von Guevara in Bolivien verwickelt.

Der Vater von Villoldo nahm sich mit einer Überdosis an Schlafmitteln im Februar 1959 das Leben, kurz nachdem Fidel Castro, Guevara und andere Guerillakämpfer die Macht in Kuba übernahmen. Villoldo Senior war ein hervorragender kubanischer Unternehmer, der außerdem die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besaß und Eigentümer eines bedeutenden Konzessionsbetriebs der General Motors, einer 13.000 Hektar-Farm und anderer Besitztümer war.

Der junge Villoldo trat später in die US-Streitkräfte und den CIA ein. Einige Jahre später gehörte er zu einer Gruppe, die den Che 1967 in Bolivien ergriff. Worauf Guevara in dem südamerikanischen Land hingerichtet und begraben wurde”.

Eine andere Agenturmeldung lautet wie folgt: ?Die Entschädigung ist die bis zum Augenblick größte bei Klagen gegen die Regierung von Kuba je erteilte, nachdem den Kindern des Kubaners Rafael del Pino Siero, der nach seiner Trennung vom Castro-Regime im Gefängnis verstarb, eine über 253 Millionen Dollar zugebilligt wurde”, und sie fügt nichts weiter über den Verräter hinzu, der zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden war, aufgrund dessen, dass er die geheimen Angaben über die Jacht Granma für 35 000 Dollar verkauft hatte ? die heute knapp einer Million Dollar entsprechen würden ? und damit das Leben von 82 Expeditionsteilnehmern aufs Spiel setzte.

?Eine weitere Entschädigung über 187 Millionen Dollar wurde den Familienangehörigen von drei Piloten der Exilgruppe ,Hermanos al Rescate’ zugesprochen, die 1996  in internationalen Gewässern durch kubanische Flugzeuge abgeschossen wurden”. Es handelte sich um echte Piraten, die nach dem Krieg von Vietnam erworbene, militärisch genutzte Sportflugzeuge dazu verwendeten, unseren Luftraum zu verletzen und mit rasantem Flug über die Hauptstadt des Landes zu fliegen.

Vor gerade erst drei Tagen wurde die Nachricht verbreitet, dass der Bürgermeister von New York auf Druck seitens Dan Burton und anderer antikubanischer Abgeordneter anordnete, die Bronzestatue des Che,  – von dem Deutschen Christian Jankowski ? die Teil einer Wanderausstellung unter dem Namen ?Lebende Skulpturen” ist und die Figur des Mannes einschließt, welchen eine Regierung jenes Landes zu ermorden befahl, aus dem Central Park zu entfernen. Das ist das Recht bzw. die Gerechtigkeit, welche in den Vereinigten Staaten herrschen!

Fidel Castro Ruz
30. Mai 2009
16:15 Uhr

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*