Reflexionen von Fidel »

Die gerechte und konstruktIVe Kritik

Ich versuche, dank dem Service unseres Landesfernsehens, die Geschehnisse des World Baseball Classic zu verfolgen.

Das heute, am Montagmorgen, stattgefundene Spiel zwischen den Mannschaften von Japan und Südkorea, die zwei stärksten Gegner von Kuba, stand 1 zu 0 für letztere, als Japan nur zwei Schlagmöglichkeiten verblieben.

Der gefährliche und emblematische Ichiro, der dreimal gefehlt hatte, schlug einen einfachen Hit.

Die japanische Mannschaftsleitung ordnete dem zweiten Schlagmann des Teams ? einem sicherlich guten Spieler -  an, ein Hit and Run zu schlagen, so das Out Nummer zwei erteilend.

Ich bin sicher, dass dies unseren erfahrenen Baseball-Anhängern ausgehend von jeglicher elementarer Analyse als ein Fehler erschien. 

Die japanische Mannschaft ist ausgezeichnet. Mir würde es gefallen, dass unser Sieg im World Classic auf Kosten jenes Teams von großer technischer Meisterschaft erreicht würde.

Das wird nicht gelingen, wenn wir solche Nachlässigkeiten begehen, wie jene, die ich gestern am Sonntagnachmittag, den 8. März, zwischen Kuba und Südafrika beobachtet habe.

Olivera und Paret  haben sich beide am ersten Mal überraschen lassen, und  Michel Enríquez hat mit dem unbedachten Weiterlaufen zum zweiten Mal ein Out verschenkt, nachdem er Hit geschlagen hatte. Vielleicht war er von der Mannschaftsleitung zu sehr dazu angehalten worden, so viel Male als möglich zu erreichen.

Wie zu sehen war, hätte dieses Spiel in sieben Innings durch Knock-out gewonnen werden können, und das mit sechs Home-runs, zwei davon von Cepeda, ein Rekord für die World Classics. Das hätte das verdiente Prestige des kubanischen Sports erhöht.

Ich erlaube mir diese Kritik, da es sich um drei außerordentliche Sportler handelt, die sehr viel Anstand besitzen und riesiges Selbstvertrauen.    

Sie wissen, dass sie bei diesem World Cup den gesunden Sport vertreten. Ich muss es ehrlich und mit Bewunderung sagen.
 

Fidel Castro Ruz

9. März 2009

11:14 Uhr

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*