Reflexionen von Fidel »

Bush, die Millionäre, das übertriebene Konsumverhalten und der Unterverbrauch

Es ist nicht nötig zu beweisen, dass das Gemetzel im Irak mit zunehmendem Hass fortgesetzt wird, in einem Land, in dem über 95 Prozent der Bevölkerung Muslime sind ? davon über 60 Prozent Schiiten und die anderen Sunniten ? sowie in Afghanistan, in dem ebenfalls über 99 Prozent Muslime sind ? 80 Prozent Sunniten und die anderen Schiiten. Beide Völker setzen sich außerdem aus Nationalitäten und ethnischen Gruppen verschiedenen Ursprungs zusammen, die an verschiedenen Orten ansässig sind.

Außer den US-Soldaten haben in Afghanistan Soldaten aus fast allen europäischen Staaten eingegriffen, einschließlich des von Sarkozy angeordneten französischen Nachschubs.

Die Russen haben sich nicht in diesen Krieg verwickeln lassen; ihre Blutquote war dort groß genug gewesen und deren politische Kosten unkalkulierbar. Sicher sind in Afghanistan als sowjetische Soldaten Einwohner von Estland, Litauen, Lettland, Georgien und der Ukraine gestorben, die heute zur NATO gehören bzw. als ehemalige Sowjet-Republiken einen Eintritt in diesen Pakt anstreben.

Eine weitere sehr reale Tatsache ist, dass der Kampf gegen das Heroin nicht erwähnt wird in einem Land, wo der Krieg diejenigen, die den Schlafmohn anbauen, dazu befähigt hat, den medizinischen Opiumbedarf zu decken und außerdem noch eine unzählige Menge von Personen mit Opium zu beliefern.

Der Präsident von Russland bemerkte, dass die NATO von 16 auf 28 Mitglieder wuchs.  Bush erklärt, dass er in die Augen seines russischen Gesprächspartner geschaut hat und seine Gedanken las ? das ist das, was er mit dem Teleprompter tut ? aber er erklärte nicht, ob es auf Englisch oder auf Russisch geschrieben war.

Über die kapitalistischen Länder von Westeuropa hat man mehr als 500 Milliarden Dollar aus Russland abgezogen. Ein wichtiger Teil davon wurde in Höchstrentablen Unternehmen oder Luxuswohnsitzen investiert, und der Rest wurde unter dem Schutz jener Regierung in US-amerikanische Banken eingezahlt.  Alles war illegal und unmoralisch.  Vor seinem Zusammenbruch war die UdSSR Opfer von Sabotagen, wie jener, die durch technische Mittel die Erdgasleitung von Sibirien in die Luft sprengte, die mit US-amerikanischer Software gesteuert wurde, ein Trojanisches Pferd des Imperiums. Und, wie es bewiesen wurde, hat die UdSSR gegenüber Reagan einseitig abgerüstet.

Ich konnte nicht anders, als mich an Montag, den 3. April, zu erinnern, als ich den umfangreichen Band der internationalen Nachrichten beiseite gelegt habe und die Tageszeitung Granma jenes Tages genommen habe, um mich ein bisschen zu zerstreuen. Ich habe die letzte Seite zuerst angesehen.  Was für eine Überraschung! Juan Varela illustrierte uns mit einer fast perfekten Beschreibung des Unterschieds zwischen der Autobahnraststätte von Aguada de Pasajeros in der Provinz Cienfuegos und der von Nueva Paz in der Provinz La Habana, beide rund um die Uhr geöffnet. Am ersten Ort hat man gekämpft und kämpft man weiter in einer bis jetzt gewonnenen Schlacht. Im zweiten kämpft man, aber man hat noch nicht gewonnen.

Was erzählt uns Juan Varela? “Die Straßenverkäufer kommen aus verschiedenen Orten, sie funktionieren wie eine Vereinigung mit einem eigenartigen Benachrichtigungssystem. Mittels Zeichen machen sie auf die Anwesenheit von Polizisten oder irgendeinem leitenden Beamten aufmerksam. Mit katzenhafter Geschwindigkeit sind sie in der Lage, in wenigen Minuten ihr Operationsfeld zu räumen und die Ware zu einem vereinbarten Ort zu bringen. Dort warten sie auf das Zeichen, das ihnen die Normalität zurückgibt.”

Woher kommt das, was die fünfte Kolonne in Nueva Paz verkauft? Es sind aus Betrieben, Transportmitteln, Lagerhäusern oder Vertriebszentren entwendete Waren. Diejenigen, die den Egoismus ohne Einschränkung staatlicherseits verehren, wobei sie den Staat als störend betrachten, könnten nie ein solides und dauerhaftes Werk auf sozialem Gebiet errichten, das in unserer Zeit mit der erreichten Entwicklung der Produktivkräfte nur Frucht der Erziehung und des Gewissens sein kann, in dem man Werte schafft, die man verbreiten und pflegen muss.

Denken ist nicht verboten, träumen auch nicht, aber wenn man denkt, schadet man niemandem; träumend kann man sogar ein Land zugrunde richten oder sogar noch schlimmer: die eigene Gattung.  Zusammen mit den Produktivkräften hat die Wissenschaft gleichzeitig die zerstörenden Kräfte entwickelt. Kann das jemand verneinen?

Am selben Tag, blätterte ich die Granma um und fand die Sparte “Auf Nachrichtenfang”, die Elson Concepción Pérez schreibt. Was er wortwörtlich sagt ist sehr wertvoll:

“Keine einzige Mitteilung der großen Presse bezieht sich auf die sozialen Unterschiede, die Arbeitslosigkeit, die Inflation, unten anderen, mit dem Kapitalismus aufgetauchten Übeln.

In Internet kann man trotzdem diese Kehrseite der Medaille kennen lernen: eine Gruppe von 300 Rumänen ? die reichsten ? hat die spektakuläre Zahl von über 33 Milliarden Dollar erreicht, die 27 Prozent des Bruttoinnenprodukts dieses Landes bedeuten, wie die Zeitschrift Capital ‘Top 300′ informierte.

Während es Millionen sind, die unter den Armutsniveaus leben, gibt es in der Nation in Osteuropa einen Einwohner mit einem auf 3,1 bis 3,3 Milliarden Dollar berechneten Vermögen. Sein Name ist Dinu Patriciu, der neulich einen Teil der Ölgesellschaft Rompetrol der Gruppe KazMunaiGaz von Kasachstan zu 2,7 Milliarden Euro verkauft hat.” Fast 4 Milliarden Dollar.

“Die Veröffentlichung lautet wortwörtlich, dass Dinu Iosif Constantin Dr?gan entthront hat; der jetzt mit einem Vermögen von 1,5 bis 1,6 Milliarden Dollar auf den siebenten Platz verwiesen wurde.

Gigi Becali, Eigentümer des Fußballklubs Steaua, hat das zweitgrößte Vermögen, geschätzt auf 2,8 bis 3 Milliarden Dollar, das er besonders in der Immobilienbranche  gewonnen hat.

Der ehemalige Tennisspieler und Geschäftsmann Ion Tiriac, im Jahr 2006 der zweitreichste Mensch, mit Geschäften im Bankwesen, bei Versicherungen und in der Automobilbranche, ist mit einem Vermögen von 2,2 bis 2,4 Milliarden auf den dritten Platz gekommen.”

Bis dahin das, was Elson ausführlich in der Sparte von Granma berichtet.

Erinnern wir uns alle daran, dass Rumänien ein sozialistisches Land war, wo es Erdöl und eine ziemlich entwickelte Petrolchemische Industrie, fruchtbare Böden und gutes Klima für die Erzeugung der protein- und kalorienreichen Lebensmittel gab, um erst gar nicht auf andere Zweige einzugehen.

Es gab dort Theoretiker des leichten Zugangs zu den Konsumgütern, wie es sie in Kuba gibt und imperiale Ohren und Augen, die aufmerksam diese Träume beobachten.

Es gibt andere, vom entwickelten Kapitalismus abgeleitete Gefahren: den Klimawandel.

Eine Agenturmeldung von AFP informiert in Bezug auf die Erklärungen von James Hansen, wichtigster Sachverständiger zum Thema Klima bei der NASA (Nationale Luft- und Raumfahrtbehörde, die von Eisenhower am 29. Juli 1958 gegründet wurde, eine Einrichtung, die für die aktuelle Macht der Vereinigten Staaten entscheidend gewesen ist).

?’Die Emissionen von Kohlendioxid in die Atmosphäre haben schon ein gefährliches Niveau von 385 Partikeln pro Million erreicht’, was einen ‘kritischen Punkt’ darstellt, hat Hansen der Presseagentur AFP erklärt, der mit seinen 67 Jahren das Goddard Raumforschungszentrum der NASA in New York leitet.”

“Das Haupthindernis zur Rettung des Planeten besteht nicht auf technologischem Gebiet, behauptet James Hansen, der 2006 von der US-Zeitschrift Time unter den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten genannt wurde.”

“‘Mir ist im Verlaufe der letzten Jahre klar geworden, dass sowohl die Exekutivmacht als auch die Legislative stark unter dem Einfluss der spezifischen Interessen’ des Sektors der fossilen Energieträger ‘standen’, hob er hervor.

‘Die Industrie führt sowohl die Öffentlichkeit als auch die politischen Verantwortlichen zu einer Fehleinschätzung der Klimawechsel-Ursachen. Genau so, wie es die Zigarettenhersteller tun: Sie wissen, dass Rauchen Krebs verursacht, aber sie haben Wissenschaftler engagiert, damit diese das Gegenteil behaupten’, fügte er hinzu.”

“Während einer Anhörung im Kongress verurteilte Hansen öffentlich die Interferenzen, die verhindern, dass die wissenschaftlichen Informationen die Öffentlichkeit erreichen, nachdem sie der Regierung von Präsident Bush vorgelegt werden.

Die Regierungsvertreter für Öffentlichkeitsarbeit, erklärte er zu jenem Zeitpunkt, treffen eine Auswahl der wissenschaftlichen Tatsachen, um bei den Menschen der Idee Bedeutung zu nehmen, dass der Klimawechsel und die vom Menschen verursachten Emissionen der Treibhausgase zueinander in Verbindung stehen.”

“Die politischen Verantwortlichen, die hierüber auf dem Laufenden sein müssten, ‘ignorieren den jetzigen Stand des Problems, den Ernst der Situation und besonders seine Dringlichkeit’, fügte er hinzu.”

Folgenden weiteren wichtigen Punkt möchte ich aufführen: Der Internationale Währungsfond (FMI), Bollwerk des vom entwickelten Kapitalismus der Menschheit auferlegten Systems, besitzt  3 217 Tonnen Gold. Die Vereinigten Staaten, die Anrecht auf 17 Prozent der abzugebenden Stimmen haben, – ein Vorrecht, das der nach dem Zweiten Weltkrieg vorherrschenden Macht zuerkannt wurde – können jegliche Entscheidung mit einem Veto belegen, selbst wenn alle anderen Mitglieder des Währungsfonds ihr zustimmen. Die mit übermäßiger Bürokratie belastete Einrichtung beschloss 403,3 Tonnen Gold zu verkaufen, “um mit größerer Effizienz funktionieren zu können”. Der wirkliche Grund ist, dass sie wegen der ihren Darlehen auferlegten leoninischen Bedingungen ohne Kunden geblieben ist. Diese 403,3 Tonnen Gold entsprechen zu aktuellen Preisen knapp 12 Milliarden Dollar. Dieses Geld bedeutet nichts, eine gleichwertige Summe injizieren die Vereinigten Staaten gezwungenermaßen in wenigen Stunden in den Geldumlauf, um ihre Banken zu retten.

Der kolossale Desinformations-Apparat des Imperiums behauptete unter anderen Dingen bezüglich meiner Botschaft an die Intellektuellen, dass Fidel gegen die Nutzung der Computer wetterte, als wenn es sich um eine realitätsfremde Person handeln würde.  Abel Prieto, Kulturminister und anerkannter Intellektueller, antwortete bei seiner Abschlussrede auf dem UNEAC-Kongress brillant auf die Intrige, indem er an die über 600 Joven Club (Computerclubs für Jugendliche) erinnerte, die in den letzten 20 Jahren über das ganze Land verteilt geschaffen worden sind und in denen jetzt jährlich über 200 000 Kubaner einen Lehrgang im Umgang mit dem PC abschließen. Er erinnerte ebenfalls an die Universität der Informatikwissenschaften, die von den Kongressabgeordneten besucht wurde, und in der jetzt jedes Jahr über 1 600 hervorragende Ingenieure in dieser Fachrichtung abschließen, sowie an die Investition für das beinahe unmögliche Projekt zur Sanierung der Cubanacán-Kunstschulen in der schwierigsten Zeit der Sonderperiode.

Die Worte von Esteban Lazo, ? einem außerordentlichen Zeugen, da er vorher erster Parteisekretär in Havanna und in anderen Provinzen gewesen ist – überzeugend, realistisch, schlagkräftig, mit seiner schwarzen Haut und seinem schneeweißen Haar, aber der festen Stimme  seiner 64 Jahre, haben Abels Argumentation Kraft verliehen.

Wenn es dem Imperium erneut gelingen würde, die Kontrolle über Kuba zu erlangen, würde keine einzige der Hochschulen übrig bleiben, die von der Revolution zu dem Zweck gegründet wurden, allen jungen Leuten Zugang zu diesem Recht zu verschaffen. Es würde die meisten zum Zuckerrohrschlagen schicken; das ist die von ihm ausgerufene Politik. Es würde versuchen, die schon entwickelten Künstler- und Wissenschaftler-Talente zu rauben, wie es das mit den anderen Ländern unserer Hemisphäre handhabt. Über mehr als 70 000 Fachärzte in Integraler Allgemeinmedizin zu verfügen und über mehrere hunderttausend andere Fachleute,  anderen unter den Ärmsten zu helfen und Dienstleistungen zu exportieren, das ist eine Sünde, die in einem Land der Dritten Welt nicht toleriert werden kann.

Letzten Endes haben wir ihrer Blockade, ihren Aggressionen und ihren brutalen Terrorismus-Handlungen knapp ein halbes Jahrhundert standgehalten.

Ich habe das Privileg genossen, wichtige Beiträge der lateinamerikanischen Gäste und der aus anderen Ländern zum 7. Hemisphärentreffen im Kampf gegen die Freihandelsverträge und zur Integration der Völker hören zu können. Ich danke ihnen für  ihre solidarischen Worte und schließe mich den von ihnen verteidigten Idealen an, die sie mit soviel Talent und Mut verteidigen. Bewusstsein herauszubilden und die Massen politisch zu bewegen, das ist eine großartige Losung!


Fidel Castro Ruz

10. Abril 2008

19:06 Uhr
 

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos necesarios están marcados *

*